Neuverschuldung von zehn Millionen Euro Kreishaushalt Calw eingebracht

Der Kreis Calw will in Gesundheitsversorgung und Breitbandausbau investieren. Das Gesamtvolumen des Haushalts für 2020 liegt bei 212 Millionen Euro.

In die konkrete Umsetzung gehen der Bau der Hermann-Hesse-Bahn, die Generalsanierung des Krankenhauses Nagold, der Breitbandausbau und die Erweiterung des Landratsamtes. Zudem soll der Baubeschluss für das Calwer Krankenhaus noch dieses Jahr gefasst werden. Inklusive Gesundheitscampus ist das Projekt auf rund 100 Millionen Euro kalkuliert.

Jugend- und Sozialhilfebereich ist größter Posten

Die größten Posten bei den Ausgaben bleiben die Leistungen im Jugend- und Sozialhilfebereich. Der jetzige Entwurf beinhaltet eine Neuverschuldung des Kreises von zehn Millionen Euro. Sein Haushaltsentwurf sei Teil eines "Masterplans", der zeige, wo der Kreis seine Schwerpunkte setze, um zukunftsfähig zu sein, so Landrat Riegger bei der Vorstellung im Kreistag.

Landratsamt Calw (Foto: Landratsamt Calw)
Landratsamt Calw Landratsamt Calw
STAND