Ein Zug der Neckar-Alb-Bahn steht mit geöffneter Tür am Bahnsteig (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/imageBROKER)

Nahverkehr in Baden-Württemberg Personalmangel: Züge von und nach Tübingen fallen aus

Bis zum 13. Dezember werden auf den Bahnstrecken zwischen Tübingen und Pforzheim und zwischen Tübingen und Stuttgart mehrere Verbindungen gestrichen. Grund ist laut Bahn Personalmangel.

Wie die Deutsche Bahn mitteilte, fallen in den kommenden zwei Wochen jeweils von Montag bis Freitag mehrere Verbindungen aus. Auf der Kulturbahn zwischen Tübingen und Pforzheim sind der Regionalzug um 5:57 Uhr von Eutingen im Gäu (Kreis Freudenstadt) nach Pforzheim und der 7:52 Uhr-Zug von Pforzheim nach Horb betroffen.

Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet

Zwischen Eutingen und Hochdorf bei Horb ist laut Bahn ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Für die Strecke von Hochdorf bis Pforzheim empfiehlt die Bahn, auf den Regionalzug um 6:20 Uhr auszuweichen.

Auf der Strecke von Pforzheim nach Horb sollten Fahrgäste demnach die Regionalbahn ab 7:28 Uhr nutzen. Zusätzlich gebe es einen Ersatzverkehr zwischen Nagold (Kreis Calw) und Horb.

Ausfälle auch zwischen Tübingen und Stuttgart

Auf der Neckar-Alb-Bahn zwischen Tübingen und Stuttgart fällt der Regional-Express um 6:25 Uhr von Tübingen in Richtung Stuttgart aus. Hier empfiehlt die Bahn, auf den Regionalexpress auszuweichen, der um 6:37 Uhr in Tübingen abfährt.

Auch der Zug von Stuttgart nach Tübringen um 17:15 Uhr fällt aus, Fahrgäste können auf den Regionalexpress um 17:22 Uhr ausweichen. Die Bahn rät Reisenden, sich vor Fahrtantritt über mögliche Ersatzstrecken zu informieren.

STAND