Mann schlägt Frau (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Brutale Gewalt unter Eheleuten Ehemann wegen versuchten Totschlags festgenommen

Die Polizei hat einen Mann aus Unterhausen (Kreis Reutlingen) festgenommen. Er soll mit einem Hammer auf seine Ehefrau losgegangen sein. Die Söhne verhinderten Schlimmeres.

Der 50-Jährige Mann stand wegen häuslicher Gewalt bereits vor Gericht und durfte sich seiner Ehefrau eigentlich nicht nähern. Seit kurzem aber lebte er mit ihrer Erlaubnis wieder in der gemeinsamen Wohnung. Am Samstagmittag kam es dann in Lichtenstein-Unterhausen zu einem Streit, bei dem der Mann offenbar mit einem Vorschlaghammer auf seine Frau losging. Dabei wurde sie am Kopf verletzt.

Söhne greifen ein

Als die beiden 15 und 18 Jahre alten Söhne ihrer Mutter helfen wollten, ließ der Beschuldigte vorübergehend von ihr ab, bevor er aus der Küche ein Messer holte. Einen weiteren Angriff konnten die Söhne laut Polizei verhindern. Sie blieben unverletzt. Anschließend flüchtete der Beschuldigte aus dem Haus. Die alarmierten Polizeibeamten konnten den unter Alkoholeinfluss stehenden Mann in der Nähe der Wohnung widerstandslos festnehmen.

In Untersuchungshaft genommen

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Tübingen wurde der 50-Jährige am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt. Er erließ Haftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Totschlags.

STAND