Eier in fröhlichen Farben, mit Naturmotiven bemalt, liegen nebeneinander. Sie sind mit einem weißen Band zum Aufhängen versehen (Foto: SWR, Jörg Heinkel)

Markt mit Osterschmuck eröffnet Eier in Dapfener Martinskirche

Stolze 12.000 Eier haben fleißige Frauen in Gomadingen-Dapfen (Kreis Reutlingen) künstlerisch bemalt. Die sind jetzt in der Martinskirche ausgestellt. Ein Vorgeschmack auf Ostern!

Die Eier hängen an Kränzen oder an Zweigen. Der Altar der Dapfener Martinskirche ist voller Osterschmuck. Die Eierfrauen haben die Eier kunstvoll mit Tusche bemalt, marmoriert, beschriftet, geschmückt und mit Moos beklebt. Manche haben ein Herz drauf. "Als Symbol für die Liebe Gottes", so Pfarrersfrau Ursula Bogner-Kühnle.

Dauer

Frühlingsgrüße auf den Eiern

Andere Eier haben eine bunte Blumenwiese. Tulpen, Schneeglöckchen und Osterglocken, Schmetterlinge und Hühner sind da als Frühlingsgrüße drauf. Es gibt Hühner-, Enten- und Gänseeier. Auch bunt bemalte Wachteleier sind dabei. Die stecken auf Stäbchen, damit man sie in Blumentöpfe stecken kann. Den Dapfener Eiermarkt kann man noch bis zum 20. April besuchen.

STAND