Bachfest 2018 in Tübingen (Foto: SWR)

Landesweites Bachfest in Tübingen Musikalisches Großereignis zu Ehren des Komponisten

Tübingen wird für zehn Tage zur Metropole der Bachfans: Unter dem Motto "Bach bearbeitet" gibt es zum Bachfest rund 80 Veranstaltungen mit über 500 Beteiligten.

Die Stadt, die Universität, die Stiftskirchengemeinde, die Musikhochschule und alle, die in der Tübinger Musikkultur etwas darstellen, beteiligen sich am diesjährigen Bachfest. Über 250 Seiten dick ist das Programmheft. Auf dem Titelblatt zwinkert Johann Sebastian Bach (1685-1750) mit einem Tablett in der Hand.

Bach-Musik im Zentrum

Die ganze Palette seines musikalischen Schaffens wird auf die Bühne gebracht. Es gibt die großen Kantaten, Orgelmusik oder Variationen auf dem Cembalo, aber auch Bach als Jazz- und Experimentalmusiker. Grundschulkinder bieten das bereits mehrfach ausgezeichnete Programm:"Sing Bach". Neben den Konzerten gehören auch Filme, Lesungen und Ausstellungen zum Programm.

Original Chorstimmenheft

Die größte Sonderausstellung gibt es auf dem Tübinger Schloß im Museum der Uni Tübingen mit einem herausragenden Exponat, das der Verein "Neue Bachgesellschaft" als Leihgabe für das Festival überreicht hat: Ein originales Chorstimmenheft von Felix Mendelsohn-Bartholdys Aufführung der Matthäuspassion aus dem Jahr 1829.

Helfer gesucht

Die Veranstalter rechnen mit mehreren tausend Musikfans, die vom 28. September bis 7. Oktober nach Tübingen kommen. Die Stadt sucht noch ehrenamtliche Helfer als Ordner für die Konzerte und Veranstaltungen.

STAND