Patronen im Briefkasten (Foto: Weschenmoser, Viviana)

Fund im Briefkasten Horber Politikerin findet drei Patronen

Den Briefkasten geöffnet und Munition gefunden. Ohne irgendeinen Hinweis, was das soll und wer das war. Einer Horber SPD-Stadträtin ist das jetzt passiert.

Die SPD-Politikerin Viviana Weschenmoser aus Horb (Kreis Freudenstadt) hat in ihrem Briefkasten scharfe Munition gefunden. Sie hat Anzeige erstattet. Drei lose Patronen für eine kleinkalibrige Waffe lagen im Briefkasten - ohne weiteren Kommentar. Weschenmoser sagte dem SWR, sie wisse nicht, wer die Patronen eingeworfen habe und sei ratlos: Sollten die Patronen eigentlich in den Briefkasten der Kanzlei nebenan, weil jemand nicht wusste, wohin damit, und das heikle Gut loswerden wollte? Oder soll das eine Drohung sein?

Wiederholt Anfeindungen gegen Stadträtin

Die 28-jährige Weschenmoser ist als Horber Stadträtin offen aktiv gegen rechts. Es gab wiederholt Anfeindungen. Die Patronen im Briefkasten hält die SPD-Rätin für ein Beispiel verrohter Kommunikation. Der Einwerfer habe sich nicht mal die Mühe gemacht, zu erklären, warum. Angst habe sie aber keine. Die Polizei ermittelt jedoch wegen des Verdachts auf Bedrohung.

STAND