Horb Hausverbot im Ruhewald

Die Stadt Horb hat einem Mann ein Hausverbot für den Ruhewald erteilt. Er soll sich immer wieder den Friedhofsregeln widersetzt haben. Der Mann hatte entgegen der Friedhofssatzung immer wieder Grabschmuck an die Stelle gelegt, an der die Urne seines Vaters begraben wurde. Schmuck wie Blumen, Kerzen oder Gestecke sind in einem Naturfriedhof aber nicht gestattet. Die Friedhofsverwaltung hatte dem Mann auch eine Umbettung des Verstorbenen auf einen anderen Friedhof vorgeschlagen. Das hatte dieser aber abgelehnt.

STAND