Hechingen Gefängnisstrafe für Messer-Angreifer

Das Landgericht Hechingen hat einen 27-Jährigen aus dem Zollernalbkreis zu einer Haftstrafe von viereinhalb Jahren verurteilt. Der Mann hatte in Bisingen vor bereits zehn Jahren den Vater seiner Ex-Freundin mit einem Messer angegriffen. Die Ermittler sind dem Mann erst jetzt durch eine DNA-Probe auf die Spur gekommen. Eigentlich ermittelten sie gegen ihn wegen Betrugs. Dabei haben die Beamten auch DNA-Proben genommen. Und die zeigten: Die DNA stimmt überein mit der, die vor zehn Jahren auf einem Schal am Tatort in Bisingen gefunden wurde. 2009 hatte der damals 18-jährige Mann dem Vater seiner Ex-Freundin maskiert und mit zwei Messern bewaffnet aufgelauert und ihn angegriffen. Ob der wegen versuchten Mordes Angeklagte den Mann töten wollte, konnte das Gericht nicht eindeutig klären. Es verurteilte den heute 27-Jährigen deshalb wegen gefährlicher Körperverletzung und mehrfachen Betrugs. Das Opfer hatte den Angriff damals abwehren können und war nur leicht verletzt worden, leidet aber laut Gericht psychisch noch heute unter der Tat.

STAND