Hechingen Einbrecher zu Gefängnisstrafen verurteilt

Nach einem aufwendigen Prozess hat das Landgericht Hechingen eine dreiköpfige Einbrecherbande verurteilt. Einer der Täter muss fünf Jahre lang ins Gefängnis, die beiden anderen jeweils fünfeinhalb Jahre. Wobei bei einem der Männer eine Vorstrafe verrechnet wurde. Das Trio ist zwischen Oktober und Dezember 2017 in insgesamt 22 Wohnungen in den Kreisen Zollernalb, Tübingen und Sigmaringen eingebrochen. Sie erbeuteten meist Schmuck und Bargeld im Wert zwischen 2.000 und 17.000 Euro pro Wohnung. Zwei der Bandenmitglieder waren laut Gericht aus Albanien eingereist, um in Deutschland ihren Lebensunterhalt mit Einbrüchen zu finanzieren. Den dritten Täter lernten sie in Deutschland kennen.

STAND