Größtes Stadtentwicklungsprojekt gestartet Hechinger Obertorplatz wird umgebaut

Die Neugestaltung des Obertorplatzes wird seit Jahren in Hechingen kontrovers diskutiert. Auch Gerichte haben sich damit beschäftigt. Jetzt haben die Bauarbeiten begonnen.

Mit einem symbolischen Spatenstich ist das bisher größte Stadtentwicklungsprojekt in Hechingen im Zollernalbkreis am Dienstag gestartet. In den kommenden zwei Jahren soll der Obertorplatz ein neues Gesicht bekommen: Unter anderem werden Grünflächen angelegt. Sitzgelegenheiten und Wasserspiele sollen zum Verweilen einladen.

Dauer

Zudem wird der Straßenverlauf an dem Platz in der Hechinger Oberstadt geändert. Dort soll es insgesamt ruhiger werden. Die Bauplänen sehen vor, den Durchgangsverkehr und vor allem den Schwerlastverkehr stark zu verringern. Der gesamte Umbau wird nach Angaben der Stadt rund 6,3 Millionen Euro kosten. Die Arbeiten dauern mindestens eineinhalb bis zwei Jahre, heißt es.

Der Obertorplatz in Hechingen wird neugestaltet. (Foto: Stadt Hechingen)
Der Obertorplatz heute Stadt Hechingen

Seit Jahren diskutieren Bürger, der Gemeinderat und die Verwaltung von Hechingen über den Obertorplatz und wie er umgestaltet werden kann. Ursprünglich war der Bau einer Tiefgarage für fünf Millionen Euro geplant. Dagegen wehrten sich mehrere Anwohner des Obertorplatzes gerichtlich.

STAND