Horb (Foto: SWR)

Erste Sommervesperkirche in Horb Grillen für Bedürftige

Bisher gab es Vesperkirchen nur im Winter. Die katholische Kirche will nun die erste Ökumenische Sommervesperkirche in Horb anbieten. Das Motto: miteinander essen, reden und leben.

Vor der Markthalle auf dem Flößerwasen in Horb (Kreis Freudenstadt) hat am Mittwoch die erste Sommervesperkirche begonnen. Veranstaltet wird sie vom katholischen Dekanat Freudenstadt.

Wunsch der Besucher

Die Initiatoren um Rüdiger Holderried wurden von Besuchern der Wintervesperkirche darum gebeten, ein weiteres Angebot zu machen. Laut Holderried betrete man mit der Sommervesperkirche in Baden-Württemberg Neuland. Die Sommervesperkirche in Horb kommt mit weniger Helfern aus als im Winter. Statt eines Menus werden Würstchen gegrillt. Dazu gibt es Kaffee, Kuchen und Getränke. Bezahlen muss keiner dafür. Eine Spendenkasse ist aufgestellt.

Jeden dritten Mittwoch

Einmal im Monat, jeweils am dritten Mittwoch, soll die Sommervesperkirche in Horb stattfinden. Zunächst einmal bis September. Im Oktober soll es dann ein Solidaritätsessen geben, so Holderried gegenüber dem SWR.

STAND