Erdbeerernte auf einer Plantage bei Kusterdingen-Wankheim (Foto: SWR, Anne Schmidt)

Erdbeerernte in Tübingen in vollem Gange Endlich wieder rote Früchtchen zum Selberpflücken

Mit zwei Wochen Verspätung hat die Erdbeerernte in der Region begonnen. Auf den Feldern zum Selberpflücken in Kusterdingen (Kreis Tübingen) herrscht derzeit Hochbetrieb.

Strahlender Sonnenschein lockt viele Erdbeerliebhaber auf die Felder. Auf dem ein Hektar großen Feld zum Selberpflücken in Kusterdingen-Wankheim gab es bereits vor Kassenöffnung Warteschlangen am Kassenhäuschen. Das sagte Erdbeerfeld-Betreiber Rolf Weinzierle von Erdbeer-Schilling. Am Vormittag sind die Früchte aufgrund der kühleren Temperaturen noch fester und besser zu ernten, so Weinzierl. Auch beim Konkurrenten Erdbeer-Weippert ist Haupterntezeit. Die roten Früchte können in Wannweil, Tübingen-Weilheim und beim Hofgut Schwärzloch selbst gepflückt werden.

Erdbeeren auch in Nachbarkreisen

Begonnen hat die Ernte auch auf den Feldern in Bad Urach, Reutlingen- Mittelstadt und Hechingen (Zollernalbkreis). Rund drei Wochen lang wird die Saison dauern. Die Felder haben täglich geöffnet - auch an Sonn- und Feiertagen.

STAND