Storchennest auf dem Dach der Kirche des Sulzer Stadtteils Mühlheim am Bach (Foto: SWR, Friederike Dauser)

Eine Arbeitsgemeinschaft hat das Nest gebaut Ganz Mühlheim spricht vom Storchenpaar

Alle strecken den Kopf nach oben: Auf dem Kirchturm von Sulz-Mühlheim (Kreis Rottweil) hat sich ein Storchenpaar niedergelassen. Angelockt von einem fertigen Nest.

Er ist wieder da, der Klapperstorch. Lange Zeit gab es die großen Vögel mit dem weiß-schwarzen Federkleid und dem roten Schnabel ja hauptsächlich im Osten der Republik. Doch schon seit einiger Zeit sieht man auch bei uns immer wieder Storchenpaare auf Kirchtürmen oder Strommasten. Auch im Sulzer Ortsteil Mühlen hat nun ein Storchenpaar das Nest auf der Kirche bezogen.

Schon herbei gesehnt

Die beiden wurden bereits sehnsüchtig erwartet, denn die Arbeitsgemeinschaft "Storch" hatte auf dem Kirchturmdach das Nest montiert. Auch Dietmar Strobel gehört zu der privaten Initiative, die die Vögel gern jedes Frühjahr wiedersehen würde. Schon Storbels Urgroßvater hatte als Zimmermann mal ein Storchennest gebaut. Doch lange Zeit war kein Storch mehr in Mühlheim.

Vielleicht gibt es ja bald Junge. Dann rückt vielleicht nochmal die Feuerwehr mit einer Drehleiter an und macht ein paar Fotos von den Neubürgern. Aber noch ist es nicht soweit.

STAND