Walter Schultheiß (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Marijan Murat/dpa)

Tübinger Schauspieler ist 95 Beste Wünsche, Walter Schultheiß!

Ein Tübinger hat am Samstag 95. Geburtstag gefeiert, der in ganz Deutschland bekannt ist, obwohl ihn nicht jeder versteht: Walter Schultheiß ist nämlich bekennender Schwabe.

Er ist Schauspieler, Maler und Komödiant im besten Sinne. Auf die Theaterbretter stieg er erstmals nach dem Krieg in seiner Heimatstadt Tübingen. Die Uni-Stadt war damals in Kulturkreisen bekannt und lockte deshalb Schauspielgrößen wie Elisabeth Flickenschildt oder Horst Tappert an.

Paraderollen für den Schwaben

Später lockte ihn das Radio. Landauf und landab kannte man ihn in seiner Paraderolle als Straßenkehrer mit Werner Veidt. An die zwanzig Jahre fegte er, jeden Samstag live aus dem großen SDR-Sendesaal in Stuttgart. Zu Bühne und Radio kam dann das Fernsehen. Der Schriftsteller Felix Huby schrieb ihm Rollen auf den stattlichen Leib und auf die schwäbische Zunge: "Oh Gott, Herr Pfarrer", "Der König von Bärenbach" oder "Der Eugen".

Am 25. Mai 1950, also an seinem Geburtstag, heiratete Schultheiß die Stuttgarter Schauspielerin Trudel Wulle. 1955 kam der gemeinsame Sohn zur Welt. Das Ehepaar lebt in Wildberg im Schwarzwald.

STAND