"Electrogerede und Resenmaher" Illegale Müllsammlungen im Nordschwarzwald

Kuriose Zettel werben im Nordschwarzwald für Müllsammlungen. Die sind illegal sagen die Landratsämter Calw und Freudenstadt und warnen davor. Oft landet der Müll im Wald.

Auf den ersten Blick lesen sich die Werbezettel für die Müllsammlungen unfreiwillig komisch: Denn gesucht werden zum Beispiel "Electrogerede", "Resenmaher" und "Eiche mobel". Die Zettel sind voller Rechtschreibfehler. Und meist heißt es, polnische oder ungarische Familien würden den Müll einsammeln. Doch wer wirklich hinter den Sammlungen steckt, sei unklar, so die Landratsämter.

Reifen wurden im Wald entsorgt (Foto: Landkreis Calw)
Was die Müllsammler nicht brauchen, landet oft im Wald oder am Straßenrand. Landkreis Calw

Gefährlicher Müll

Die Sammlungen seien üblicherweise nicht angemeldet und manchmal sogar gefährlich. Der Grund: Die Sammler fragen zum Teil auch nach Problem- und Sondermüll. In der Praxis würde aber oft nur Wertvolles abgeholt. Der Rest bleibe liegen oder lande im Wald, so die Landratsämter. Dann drohen auch den ursprünglichen Besitzern Bußgeldstrafen.

Mit diesem Zettel wird für die Müllentsorgung geworben

Zeitungsanzeige für illegale Sammlung von Hausrat (Foto: Landkreis Calw (Ausschnitt))
Landkreis Calw (Ausschnitt)
STAND