Schönbein Realschule (Foto: SWR)

Aufregung um Schlabberlook Jogginghosen an Metzinger Schule verboten

Beim Sport sind sie bequem, bei den Rappern beliebt: Jogginghosen. Und wie ist es an der Schule mit dem Schlabberlook? An manchen ist sie verboten. Beispielsweise in Metzingen.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
19:30 Uhr
Sender
SWR Fernsehen BW

Von den 900 Schulen im Regierungspräsidium Tübingen hat nur eine Handvoll eine feste Kleiderordnung, so Sprecher Stefan Meisner.. Eine davon ist die Schönbein-Realschule in Metzingen (Kreis Reutlingen). Die Jogginghose ist dort schon seit Jahren verboten. "Die Schule muss die Schüler auch aufs Berufsleben vorbereiten", sagt der Rektor Jürgen Grund. Und da könne man eben nicht immer Schlabberlook tragen.

Verständnis bei den Schülern

Bei den Schülerinnen und Schülern stößt das auf Verständnis. Es sei eben ein Unterschied, ob man die Jogginghose zu Hause oder in der Schule trage, so eine Schülerin. Ausserdem dürften ja auch die Lehrer nicht in der Jogginghose vor der Tafel stehen, so eine andere Schülerin.

Im Krankenzimmer umziehen

Seit zehn Jahren gibt es eine feste Kleiderordnung an der Metzinger Realschule. Und wer dagegen verstößt, wird zunächst ermahnt. Bei uneinsichtigen Schülern werden die Eltern angerufen. Sie müssen andere Kleidung mitbringen, damit sich die Kinder dann im Krankenzimmer umziehen können. Für viele sei dies eine peinliche Situation, die jeder vermeiden wolle, so Rektor Grund. Lediglich einmal im Jahr sei der Schlabberlook erlaubt: am Jogginghosen-Tag.

STAND