Spendhaus in Reutlingen ist 500 Jahre alt (Foto: SWR, Anne Schmidt)

Ältestes Gebäude in Reutlingen 500 Jahre Spendhaus

Erst Kornkammer, dann Webschule, nun Kunstmuseum. Das Fachwerkhaus in der Reutlinger Innenstadt hat eine wechselvolle Geschichte. Am Sonntag wird das 500-jährige Bestehen gefeiert.

An der Fassade steht als Bauinschrift das Jahr 1518. Untersuchungen haben dieses Datum bestätigt. Vor 500 Jahren war das Reutlinger Spendhaus ein Speicher für Spenden aus der Landwirtschaft. Von dort wurden Getreide oder Obst an Arme verteilt.

Stadtbrand überlebt

Das Fachwerkhaus hat fast als einziges in der Reutlinger Innenstadt den Stadtbrand im Jahr 1726 überlebt. Danach waren unter anderem eine Webschule und die erste Frauenarbeitsschule in Deutschland im Spendhaus untergebracht.

Städtische Kunstsammlung

Seit 30 Jahren ist das Spendhaus ein Kunstmuseum. Auf sechs Stockwerken lagert viel Kunst, so Herbert Eichhorn, der Leiter der Städtischen Kunstsammlung. Vor allem Holzschnitte, darunter auch viele von HAP Grieshaber. Der Reutlinger Künstler ist über Deutschland hinaus bekannt, so Eichhorn. Mit wechselnden Ausstellungen lockt das Museum Besucher aus ganz Deutschland.

Am Sonntag feiert die Stadt das 500-jährige Bestehen mit einem umfangreichen Programm. Es gibt Führungen und Rundgänge.

STAND