Die Burg Hohenzollern bei Hechingen (Zollernalbkreis) im Sommer  (Foto: SWR, Jörg Heinkel)

Ausflugstipps des Tourismusverbands Schwäbische Alb erfordern viel Planung

Mit dem 9-Euro-Ticket auf die Schwäbische Alb - klappt das?

STAND

Der Schwäbische Alb Tourismusverband in Bad Urach bietet Ausflugstipps mit dem 9-Euro-Ticket an. Doch die sind als Tagestouren kaum zu schaffen. Wer schlecht plant, kann scheitern.

Der Titel ist vielversprechend:"Die zehn schönsten 9-Euro-Ticket-Strecken der Schwäbischen Alb". Mit den Ausflugtipps will der Schwäbische Alb Tourismusverband (SAT) Lust auf den Höhenzug machen. Bei Tour 2 beispielsweise erfolgt die Anreise mit der Schwäbischen Alb Bahn von Ulm über Münsingen und das Lautertal nach Gammertingen. Und bei Tour 6 gehts mit der Biberbahn von Mengen nach Meßkirch, inklusive Besuch auf der keltischen Heuneburg und der mittelalterlichen Baustelle Campus Galli. Wer allerdings mit der Bahn anreisen möchte, muss bei manchen Touren gut planen.

Die Burg Hohenzollern bei Hechingen (Zollernalbkreis) im Sommer  (Foto: SWR, Jörg Heinkel)
Die Burg Hohenzollern bei Hechingen (Zollernalbkreis) ist ein beliebtes Ausflugsziel auf der Schwäbischen Alb. Jörg Heinkel

Von Tübingen nach Schömberg fehlt an sechs Tagen der Zug

Ein Beispiel ist die Tour 7: vom Neckar ins Hohenzollerische Land. Sie ist als Rad- und Bahnausflug gedacht. Der Start ist in der Tübinger Altstadt. Dann geht es mit dem Zug nach Mössingen, wo man die Streuobstwiesen durchradeln und das Streuobstzentrum besuchen kann. Danach wieder rein in den Zug und vorbei an der Burg Hohenzollern nach Hechingen. Dort wird ein Stadtrundgang oder ein Museumsbesuch angeraten; oder man fährt einfach durch und schaut sich stattdessen in Balingen um, bevor man Richtung Schömberg weiterrollt. Unterwegs kann man noch in Dotternhausen Versteinerungen suchen und sich am Ende, so der Tourismusverband, im Schömberger Stausee abkühlen. Da allerdings wartet schon ein Grundsatz-Problem: Wer die Zug-Tour zwischen Montag und Samstag machen will, wird enttäuscht. Denn die Personenzüge auf dem Abschnitt Balingen-Schömberg sind nur Sonn- und Feiertags unterwegs.

Baustelle Ermstalbahn

Dass gerade viel gebaut wird, spürt man auch beim Ausflugstipp 9 auf der Strecke der Ermstalbahn. Von Reutlingen geht es da nach Metzingen. Natürlich zum Outlet-Shoppen und vielleicht auch zur Weinprobe. Dann genießt man die entspannende Zugfahrt durch das idyllische Tal mit Streuobstwiesen, am Albtrauf entlang, an einem Vulkanschlot vorbei, woraufhin sich in Bad Urach eine Besichtigung der Stadt und viele Wanderrouten auf die Alb oder zu den Wasserfällen anbieten. Der Haken: die gesamten Ferien über fährt zwischen Metzingen und Bad Urach gar kein Zug, sondern wegen Bauarbeiten bis 9. September nur Busse. Und weil Personal fehlt, noch seltener als üblich.

Schloss Hohenzollern in Sigamaringen (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance, Walter G. Allgoewer)
Auch das Schloss Sigmaringen gehört zu den Ausflugstipps des Tourismusverbands Schwäbische Alb. Picture Alliance, Walter G. Allgoewer

Bauarbeiten an Brücken zwischen Hechingen und Herbertingen

Auch auf der Zollernalbbahn fehlen wochenlang Züge. Das sollte man beim Ausflugstipp 10 von Albstadt nach Sigmaringen im Auge haben. Denn dort fahren vom 8. August bis Ende Oktober nahezu keine Züge. Und die Ersatzbusse halten nicht immer wie gewohnt an allen Bahn-Stationen, weshalb das im Ausflugs-Tipp vorgesehene Aussteigen und Wandern bei Storzingen und im Schmeiental seltener möglich ist. Ab 27. August wird dann auch auf dem Streckenabschnitt Sigmaringen-Herbertingen gebaut.

Weitere Artikel zu Bahn und 9-Euro-Ticket

Baden-Württemberg

Ab Herbst soll es mehr Personal geben Massive Bahnausfälle und Verspätungen in BW: Fahrpläne werden ausgedünnt

Volle Züge, Verspätungen oder gar Ausfälle: Auf zahlreichen Bahnstrecken im Land geht es chaotisch zu. Nun soll bei Fahrten und bei der Mitnahme von Fahrrädern gespart werden.  mehr...

Baden-Württemberg

Zahlreiche Tickets verkauft Verkehrsverbünde in BW sehen für 9-Euro-Ticket keine Zukunft und erhöhen die Preise

Die Verkehrsverbünde in Baden-Württemberg verkaufen derzeit fast nur noch 9-Euro-Tickets. Doch eine Weiterführung des Angebotes halten sie für unrealistisch - und erhöhen die Ticketpreise.  mehr...

Guten Morgen Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Horb / Sigmaringen

Bahn- und Busunternehmen bereiten sich auf großen Andrang vor 9-Euro-Ticket: Mehr Platz in Zügen zwischen Sigmaringen und Tübingen

Das 9-Euro-Ticket boomt. Auch an diesem verlängerten Wochenende rechnen Bahn- und Busanbieter wieder mit großem Andrang. Die Verkehrsbetriebe von Baiersbronn bis Tuttlingen sind vorbereitet.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR