Historische schwarz weiß Aufnahme von Juwelier Depperich in Reutlingen. Innenansicht der Uhrmacherwerkstatt mit vier Uhrmachern. (Foto: Juwelier Depperich)

Juweliergeschäft in der vierten Generation

Seit 125 Jahren Schmuck und Uhren in Reutlingen

STAND

Vor 125 Jahren war es eine kleine Uhrmacherwerkstatt in der Reutlinger Innenstadt. Heute verkauft das Juwelier-Geschäft Depperich edlen Schmuck und Luxus-Uhren hinter Panzerglas.

Wer in Reutlinger durch die Einkaufsmeile Wilhelmstraße schlendert, kommt an einem Geschäft mit ungewöhnlich dicken Schaufensterscheiben vorbei. Dahinter funkeln Diamanten, Rubine, Saphire, Ringe, Colliers und Luxus-Uhren, bei denen man schon mehrere tausend Euro hinlegen muss - der Edel-Juwelier Depperich. Er ist mit 125 Jahren eines der ältesten Geschäfte in der Innenstadt und immer noch in Familienbesitz. Heute führt es Peter Voss, der Urenkel des Gründers, zusammen mit seiner Frau Sybille.

Historische schwarz weiß Aufnahme von Juwelier Depperich in Reutlingen. Rechts im Bild Firmengründer Albert Depperich (Foto: Juwelier Depperich)
Rechts im Bild Firmengründer Albert Depperich. Juwelier Depperich

Spektakuläre Einbrüche und Überfälle

Panzerglas, Sicherheitstechnik und Einlasskontrolle schützen den Laden und seine Mitarbeiter vor Dieben. Denn in der Vergangenheit gab es mehrere spektakuläre Einbrüche. Vor neun Jahren waren drei Männer mit einem gestohlenen Auto in das Geschäft hinein gefahren, um Uhren und Schmuck zu erbeuten. Höher als der Verlust an Waren war damals der Schaden am Gebäude, so der Geschäftsführer Peter Voss im SWR Interview.

Schlimmer als dieser Einbruch seien die Raubüberfälle gewesen: Männer mit Schreckschusspistolen, Auge in Auge mit dem Personal, so Voss. Seit er umgebaut und viel in die Sicherheit investiert habe, seien solche Geschichten zum Glück nicht mehr passiert, sagte der Reutlinger Geschäftsmann.

Frauen trugen Armanduhren, Männer Taschenuhren

Am 1. Juni 1897 gründete Uhrmachermeister Albert Depperich das erste Uhrengeschäft in Reutlingen. Es war die Zeit, in der noch mehr Pferdekutschen als Automobile auf den Straßen unterwegs waren. Damen trugen Armbanduhren, Männer Taschenuhren. 1924 zog der Uhrmachermeister mit seinem Geschäft in die Wilhelmstraße. Seither hat sich vieles verändert. So liegt Juwelier Depperich heute in der Fußgängerzone. Der Anspruch, das Beste zu geben sei aber geblieben, so der Urenkel des Gründers, Peter Voss.

Historische schwarz weiß Aufnahme von Juwelier Depperich in Reutlingen. Aufnahme zeigt die Wilhelmstraße mit Lindenbrunnen. Das Ladengeschäft ist rechts am Bildrand. (Foto: Juwelier Depperich)
Historische schwarz weiß Aufnahme von Juwelier Depperich in Reutlingen. Das Ladengeschäft ist rechts am Bildrand. Juwelier Depperich

Schon als Kind verbrachte er viel Zeit im Juweliergeschäft. Früh bekam er Verantwortung übertragen. Er machte eine Ausbildung als Kaufmann und Diamantgutachter und trat in den 1980-er Jahren in die Firma ein.

STAND
AUTOR/IN
SWR