STAND

Nach Angaben des Statistischen Landesamts in Stuttgart zeigen erste Schätzungen einen deutlichen Rückgang der Treibhausgas-Emissionen in Baden-Württemberg für 2019. Im vergangenen Jahr wurde mit rund 72 Tonnen der niedrigste Wert seit 1994 erreicht. Der Großteil dieser Entwicklung sei auf den massiven Rückgang beim Steinkohleeinsatz zurückzuführen, hieß es beim Landesamt. Im Verkehr sei hingegen keine Minderung zu verzeichnen gewesen. Das Landesamt geht davon aus, dass sich der positive Trend 2020 fortsetzen wird, auch wegen der Einschränkungen in der Corona-Pandemie. "Damit kommt das Klimaschutzziel des Landes für 2020 erstmals in Reichweite", sagte Umweltminister Franz Untersteller (Grüne).

Mehr zum Thema

Streit um Klimaprogramm der Bundesregierung Kretschmann fordert im Bundesrat Korrektur des Klimapakets

Baden-Württembergs Ministerpräsident Kretschmann kritisiert das Klimaschutzprogramm der Bundesregierung massiv und fordert Nachbesserungen. Das Klimapaket sei weder schnell noch wirksam genug.  mehr...

STAND
AUTOR/IN