STAND

Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln gegen einen Mann aus Sindelfingen (Kreis Böblingen), der im Verdacht steht, Frauen unbemerkt fotografiert und diese Bilder online angeboten zu haben. Die Ermittler gehen von mindestens 1.800 Fotos aus, die der Tatverdächtige auf russische Server hochgeladen haben soll. Die bisher bekannten geschädigten Frauen stammen alle aus dem Kreis Böblingen. Die Bilder reichen teilweise bis ins Jahr 2014 zurück. Auf der russischen Website werden Fotos zumeist junger Mädchen in alltäglichen Situationen angeboten. Den entscheidenden Hinweis auf die illegal entstanden Bilder erhielt die Polizei durch Betroffene. Bei einer Hausdurchsuchung wurden umfangreiche Beweismittel sichergestellt. Die Auswertung der Datenmenge wird vermutlich mehrere Monate in Anspruch nehmen, teilten die ermittelnden Behörden mit.

STAND
AUTOR/IN