Eine Filmfirma und ein Verein aus Lahr helfen Musikern in der Pandemie

Südbadische Hip-Hop-Band Zweierpasch bei WeLive

STAND
AUTOR/IN
Katja Trautwein
ONLINEFASSUNG
Monika Buchdunger

Konzertfilme statt Konzerte. Das ermöglichen zwei Brüder und ein Verein aus Lahr Musikern in der Online-Musikfestivalserie WeLive. Jetzt war Zweierpasch aus Südbaden dran.

Video herunterladen (11,3 MB | MP4)

Die deutsch-französische Hip-Hop-Band Zweierpasch aus dem südbadischen Grenzgebiet kommt durch das Onlinekonzertfestival WeLive zu einem professionellem Konzertfilm plus Gage. Zweierpasch ist bereits die 13. Band, die ein WeLive-Konzert spielt. Seit 2020 produzieren Maik und Pirmin Styrnol aus Lahr gemeinsam mit dem gemeinnützigen Verein Lahrer Rockwerkstatt die Konzertfilme über alle möglichen Musikgenres hinweg.

"Das ist ein dickes Ding in Coronazeiten, für Künstler wirklich herrlich, so ein Angebot zu bekommen. Mit den Videos kannst du dich präsentieren, kannst den nächsten Schritt machen. Das ist für uns unbezahlbar."

Deutsch-französische Band macht sich für offene Grenzen stark

Zweierpasch besteht neben den eineiigen Zwillingen Till und Felix Neumann aus Musikern der Grenzregion um Freiburg, Strasbourg und Mulhouse. Neben Konzerten initiiert die Band auch grenzüberschreitende Projekte und Musikwettbewerbe. Die Band setzte sich während der Coronakrise 2020 im deutsch-französischen Grenzgebiet für eine Wiederöffnung der geschlossenen Grenzen ein. Sie wirkte dafür bei den "Regenschirm-Demos" zwischen Kehl und Strasbourg mit und spielte einen Tag vor der Grenzöffnung am 14. Juni 2020 zum 35. Jahrestag der Schengener Verträge auf der Passerelle des Deux Rives. Begleitend dazu veröffentlichten sie den Song "Ouvrez les Frontières (Grenzsprenger)", der Ausdruck ihres Protests ist.

Keine Auftritte wegen Corona? Nicht mit uns! Eine Idee aus Lahr

Mit ihrer Filmfirma Punchline Studio wollen Pirmin und Mail Styrnol regionale Künstler fördern. WeLive startete im Mai 2020 als Corona-Initiative in Zusammenarbeit mit dem Veranstalter Lahrer Rockwerkstatt e.V. und dem Kooperationspartner Schlachthof Jugend&Kultur Lahr. Ziel des Teams war die Unterstützung der regionalen Kulturszene während des ersten Corona-Lockdowns.

Künstler im geschlossenen Stuttgarter Ufa-Palast richtig in Szene setzen

Angefangen mit kleinen Sponsorengeldern wird das Projekt derzeit auch mit einen Kunstfonds des Landes Baden-Württemberg ermöglicht. Für die professionellen Konzertfilme wird vom Lichtkonzept über Kamerabewegungen bis hin zur Location alles auf die einzelnen Musikgruppen abgestimmt. Die gewählte Location für die Band Zweierpasch ist der seit 2020 geschlossene Stuttgarter Ufa-Palast. Das passt zu Zweierpasch, findet Regisseur Maik Styrnol: "Die Kritik, die sie immer wieder äußern, die auch ein bisschen kapitalismuskritisch ist, sieht man auch bei dem Gebäude. Es hat schon so einen Endzeitcharakter, und man sieht schon bisschen die Verwahrlosung, die um sich greift, wenn Kunst und Kultur nicht mehr finanziert werden kann."

STAND
AUTOR/IN
Katja Trautwein
ONLINEFASSUNG
Monika Buchdunger