Ein Tipp nicht nur für die Ferien

Mit eigenwilligen Bischoffinger Ziegen am Kaiserstuhl wandern

STAND
AUTOR/IN

Seit acht Jahren wandern Monika Schmidlin und ihre Ziegen mit Gästen durch den Kaiserstuhl. Dabei kommen alle Tier- und Naturfreunde auf ihre Kosten.

Vor der Ziegen-Wanderung wird sich noch beschnuppert. In den nächsten zwei Stunden kann sich die Gruppe ganz genau kennen lernen.

Kaiserstühlerin Monika Schmidlin ist ein großer Ziegen-Fan

Ziegen haben für sie einen tollen Charakter. Sie meint: "Ziegen sind eigenwillig, temperamentvoll und nicht jeder kann Ziegen halten, weil diese ja so freilebend sind und man immer aufpassen muss, dass sie nicht abhauen." Eigentlich kennen die Ziegen den Weg, aber sie sind eben durchaus störrisch und eigensinnig. Den Ziegenbock Leo etwa muss Monika Schmidlin immer wieder herbei rufen: "Wo ist denn Leo schon wieder? Der Leo - manchmal biegt der gerne woanders ab."

Ziegen haben viel Spaß mit Kindern - und umgekehrt

Trotzdem: "Ziegen sind wunderbare Tiere, den Menschen gerne zugeneigt und sie freuen sich wenn man sich mit Ihnen beschäftigt", schwärmt die Gästeführerin am Kaiserstuhl. Die Tiere lieben darum auch abwechslungsreiche Wanderungen. Sie sind zwar schnell mal gelangweilt, dann brauchen sie auch ein bisschen Ablenkung. Aber deswegen macht es den Ziegen auch viel Spaß mit Kindern und ganzen Wandergruppen über ein paar Stunden zusammen zu sein.

Ziegen-Wanderungen am Kaiserstuhl gibt's das ganze Jahr

Wer Anton, Leo und die anderen acht Ziegen persönlich kennen lernen möchte: Die Bischoffinger Gästeführerin Monika Schmidlin bietet das ganze Jahr über Ziegen-Wanderungen am Kaiserstuhl an - für Ziegen-Freunde und alle, die es noch werden wollen.

Mehr zum Thema

Freiburg

"Oscar" für moderne Tierhaltung Mundenhof Freiburg erhält Biber-Preis für Buntmarder-Gehege

Der Freiburger Mundenhof hat den Oscar der deutschen Zoo-Branche, den Biber-Preis erhalten. Das Buntmarder-Gehege überzeugte die Jury mit seinem Konzept einer modernen Tierhaltung.  mehr...

Freiburg

Großer Andrang Tier-Tourismus im Schwarzwald wird zum Problem

Viele Bauernhöfe und Tiergehege im Schwarzwald erleben seit Beginn der Pandemie einen regelrechten Tier-Tourismus. Müll und fremdes Futter werden zunehmend zum Problem.  mehr...

STAND
AUTOR/IN