Menschen in der Innenstadt von Villingen (Foto: SWR, Lisa Kuner)

Auch Ortenau, Waldshut, Schwarzwald-Baar

Niedrige Inzidenz: Weitere Öffnungen in Südbaden

STAND

In Freiburg und mehreren südbadischen Landkreisen gibt es seit dem Montag einige weitere Lockerungen - vor allem im Kultur- und Sportbereich. Der Grund sind die niedrigen Inzidenzen.

Ortenaukreis lockert Corona-Beschränkungen ab Montag

Auch im Ortenaukreis werden die Corna-Beschränkungen ab Montag weiter gelockert. Wie das Landratsamt bekannt gab, hat der Ortenaukreis die Inzidenz von 50 an fünf aufeinander folgenden Tagen unterschritten. Erlaubt sind deshalb ab sofort Treffen mit bis zu zehn Personen aus bis zu drei Haushalten. Vollständig Geimpfte oder Genese zählen dabei nicht mit. Außerdem dürfen etwa Bibliotheken und Museen wieder ohne feste Begrenzung der Besucherzahl öffnen, die Testpflicht in diesen Einrichtungen fällt weg. Und: Im Einzelhandel ist Einkaufen jetzt wieder ohne Termin und festes Zeitfenster möglich, Kontaktdaten müssen nicht mehr erfasst werden. Sollte die Sieben-Tage-Inzidenz im Ortenaukreis an drei direkt aufeinander folgenden Tagen wieder über den Wert von 50 steigen, müssen diese Lockerungen wieder zurückgenommen werden.

Lockerungen auch in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg

Die gleichen Lockerungen gelten ab Montag auch im Landkreis Waldshut. In der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg kommt es am Montag ebenfalls zu weiteren Corona-Lockerungen. Im Landkreis Rottweil etwa dürfen Geschäfte wieder das Einkaufen mit Termin, kurz Click & Meet anbieten, Im Schwarzwald-Baar-Kreis dürfen beispielsweise wieder Restaurants und Hotels öffnen.

Wieder Vorhang auf im Theater Freiburg

Für Samstagabend stand bereits die Opernpremiere von Dido und Aeneas auf dem Programm des Theaters Freiburg. 100 Zuschauer, die entweder vollständig geimpft, genesen oder negativ getestet sind, durften dabei sein. Nach mehr als sieben Monaten Pause sind im Stadtkreis Freiburg nun auch Hallenbäder, Fitness-Studios, Kinos und Tanzschulen unter Auflagen wieder geöffnet.

Grund sind die derzeit niedrigen Inzidenzwerte. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag in Freiburg sowie den Nachbarlandkreisen Breisgau-Hochschwarzwald und Emmendingen seit zwei Wochen unter 100 - Tendenz weiter sinkend. Für diesen Fall sieht der Öffnungsfahrplan des Landes weitere Lockerungen vor - etwa Kulturveranstaltungen im Innenbereich mit bis zu 100 Besuchern. Ebensoviele Zuhörer dürfen bei Lehrveranstaltungen in Akademien und Hochschulen teilnehmen. Bei (Spitzen-)Sportveranstaltungen sind - innen wie außen - bis zu 250 Zuschauer möglich. Lockerungen gibt es auch in der Gastronomie: Restaurants können in der 2. Öffnungsstufe eine Stunde länger - bis 22 Uhr - offen bleiben.

Grünes Licht von Gesundheitsämtern für Lockerungen

Das Gesundheitsamt des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald, das auch für die Stadt Freiburg zuständig ist, gab am Freitag offiziell grünes Licht für die weiteren Öffnungen. Auch das Landratsamt Emmendingen veröffentlichte auf seiner Website die entsprechenden Neuregelungen. Im Landkreis Lörrach sollen dieselben Lockerungen einen Tag später, ab Sonntag, gelten.

Mit einem Wert von 14,4 hatte der Landkreis Emmendingen am Donnerstag sogar die geringste Inzidenz in Baden-Württemberg. Da die Inzidenz dort, wie auch in Freiburg und im Kreis Breisgau-Hochschwarzwald stabil unter 50 liegt, dürfen sich hier inzwischen wieder bis zu zehn Personen aus drei Haushalten treffen (eigene Kinder bis einschließlich 13 Jahre nicht eingerechnet). Geschäfte können ohne Testnachweis betreten werden.

Baden-Württemberg

Öffnungsschritte im Überblick Wo die Corona-Maßnahmen in BW gelockert werden

In vielen Regionen im Land geben sinkende Inzidenzen Aussicht auf Lockerungen der Corona-Maßnahmen. Wie ist der Stand in Ihrem Kreis? Welche Lockerungen stehen an und wo? Ein Überblick.  mehr...

Freiburg

In Löffingen oder Freiburg Corona-Test-Stress: der schwierige Weg zum Freizeitvergnügen

Endlich wieder ins Restaurant oder ins Schwimmbad gehen - das ist jetzt wieder möglich. Die dafür nötigen Tests machen allerdings viel Arbeit - sowohl für Gastwirte als auch für Gäste.  mehr...

Freiburg

Schauspielerin am Stadttheater Schauspieler allein zuhaus - die Sehnsucht nach dem Publikum

Janna Horstmann spielt gerade in mehreren Stücken eine Hauptrolle. Aber das bekommen nur Wenige mit. Im Freiburger Stadttheater herrscht gähnende Leere. Gespielt wird trotzdem.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

STAND
AUTOR/IN