Feuerwehr im Großeinsatz

Ein Hektar Wiese und Bäume brannten am Schluchsee - Ursache unklar

STAND
ONLINEFASSUNG
Jasmin Bergmann

Am Schluchsee im Schwarzwald war am Montag ein Feuer ausgebrochen. Landwirte haben die Feuerwehr beim Löschen unterstützt.

Aus bislang unbekannten Gründen haben am Montagmittag auf einer Fläche von etwa einem Hektar Sträucher, Büsche und Wiese am Schluchsee im Schwarzwald gebrannt. Etwa 150 Einsatzkräfte der Polizei, des Deutschen Roten Kreuzes und der Feuerwehr aus den Nachbarorten waren im Einsatz.

Aufgrund der Trockenheit hatte es zunächst nicht genügend Löschwasser gegeben. Bei jedem stärkeren Windstoß wurde das Feuer erneut angefacht.

Landwirte aus dem Schwarzwald helfen bei Löscharbeiten

Landwirte aus der Nähe halfen kurzerhand mit, indem sie in Pumpfässern Wasser aus dem Schluchsee zum etwa drei Kilometer entfernten Brandgebiet transportierten. Etwa sechs Traktoren fuhren im Laufe des Tages mehrmals hin und her. Am Montagabend war das Feuer größtenteils gelöscht. Eine Brandwache blieb aber zur Kontrolle über Nacht vor Ort.

Mehr zu den Themen Waldbrand und Trockenheit

Freiburg/Lörrach

Anhaltende Hitze und Trockenheit Höchste Waldbrandgefahr auch in Südbaden

Wegen der anhaltenden Trockenheit haben die Stadt Freiburg und der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald das Grillen im Wald verboten. Im Kreis Lörrach gilt ein Wasserentnahme-Verbot.  mehr...

Klimawandel und Dürre Grundwasser verschwindet: Wasserknappheit im Südwesten

Deutschland gilt als wasserreich. Aber die Klimakrise dreht uns unmerklich das Wasser ab. Die Grundwasserpegel sinken. Etliche Gewässer im Südwesten trocknen im Sommer aus.  mehr...

Freiburg

Wegen anhaltender Trockenheit Freiburger Hydrologe zum Wassermangel: Die Lage ist sehr akut

In Südbaden wird das Wasser knapp. Hydrologe Michael Stölzle von der Uni Freiburg ist mit Blick auf den Grundwasserstand besorgt.  mehr...

STAND
ONLINEFASSUNG
Jasmin Bergmann