STAND

Achterbahn fahren oder gemütlich mit dem Boot durch ein Fantasieland schippern: Das ist ab dem 8. Juni in Baden-Württemberg wieder möglich. Denn die Freizeitparks dürfen öffnen.

Ab dem 8. Juni dürfen Freizeitparks in Baden-Württemberg wieder für Besucher öffnen. Das teilte das Landesgesundheitsamt am Montag mit. Grund für den möglichen Freizeitspaß sind die sinkenden Corona-Infektionszahlen und das erfolgreiche Modellprojekt im Europapark in Rust (Ortenaukreis). Voraussetzung für einen Besuch im Freizeitpark ist der Nachweis eines negativen Corona-Tests, einer Impfung oder Genesung.

Ein Mitarbeiter führt Gänse über das Gelände des Europa-Parks. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Philipp von Ditfurth)
Während des Lockdowns hatten nur Gänse Freude an den verwaisten Attraktionen des Europaparks. picture alliance/dpa | Philipp von Ditfurth

Modellversuch im Europapark erfolgreich

Deutschlands größter Freizeitpark in Rust hatte im Mai im Rahmen eines wissenschaftlich begleiteten Modellprojekts geöffnet. Daniel Steinmann, Betriebsarzt der Uniklinik Freiburg, hat den Modellversuch begleitet. Ihm zufolge gab es bisher kein Infektionsgeschehen, das vom Europapark ausgegangen ist.

"Die bisherigen Zahlen, die im Europapark erhoben worden sind, zeigen, dass die ergriffenen Hygiene- und Schutzmaßnahmen vollumfänglich greifen."

Es sei zu erwarten gewesen, dass das Infektionsgeschehen im Europapark keine relevante Rolle spiele, so Steinmann.

Geringe Corona-Ansteckungsgefahr in Freizeitparks in BW

Grund dafür sei die geringe Infektionsgefahr in Freizeitparks: Die meisten Attraktionen und Wartebereiche sind im Freien und durch hohe Decken in den Innenräumen gebe es ausreichend Luftaustausch. Der Modellversuch hat laut Steinmann außerdem die Erkenntnis gebracht, dass es wichtiger ist, Besucherströme zu steuern und Wartebereiche zu optimieren, als Oberflächen zu desinfizieren.

Video herunterladen (5,1 MB | MP4)

Von Schnelltests bei den aktuell niedrigen Inzidenzwerten hält Steinmann dagegen nichts: Es sei nicht sehr wahrscheinlich, auf diese Art eine infektiöse Person zu entdecken.

"Man muss sogar eher feststellen, dass wenn jemand diesen Antigen-Test macht und negativ ist, der oder diejenige sagt: Von mir geht keine Gefahr aus, also brauche ich mich jetzt nicht an die anderen Maßnahmen zu halten."

Wichtiger sei es, Abstand zu halten und eine Maske zu tragen.

Wie kommen die Ergebnisse des Modellversuchs zustande?

In den letzten Wochen haben die Wissenschaftler Gäste und Mitarbeitende zu ihren Erfahrungen befragt und dazu, wie sicher sie sich fühlen. Dazu habe die Uniklinik Freiburg ebenfalls eine Studie gemacht, erklärt Ralf-Dieter Stumpf, Hygienebeauftragter des Europaparks. Außerdem gebe es noch die Möglichkeit, weitere Studien einzufügen - beispielsweise zur Rolle von Aerosolen. Diese Messungen würden aber erst zum Schlussbericht im August vorliegen.

In den kommenden zwei Wochen wollen die Wissenschaftler laut Daniel Steinmann von der Uniklinik Freiburg noch einige Nachbeobachtung machen.

Freizeitparks in Baden-Württemberg startbereit

Die Betreiber anderer Freizeitparks in Baden-Württemberg stehen bereits in den Startlöchern: Der Schwaben Park in Kaisersbach (Rems-Murr-Kreis) soll am Dienstag öffnen. Der Erlebnispark Tripsdrill in Cleebronn (Landkreis Heilbronn) erwartet am Freitag die ersten Besucher. Der Freizeitpark Traumland in Sonnenbühl (Landkreis Reutlingen) plant die Wiedereröffnung für Samstag.

Mehr zum Thema

Mögliche Erlaubnis ab Dienstag Freizeitparks in Baden-Württemberg bereiten Öffnungen vor

Nach dem Europa-Park in Rust stehen auch die anderen Freizeitparks in BW in den Startlöchern für eine Wiedereröffnung. Aber noch warten sie auf grünes Licht vom Sozialministerium.  mehr...

Rust

Nach langem Warten Neustart im Europapark: Modellprojekt mit strikten Hygieneregeln

Der Europapark startet in die Saison. Bei der Eröffnung am Freitag will er nur rund 3.000 Besucherinnen und Besucher empfangen. Damit bleibt der Park vorerst noch unter den offiziell erlaubten 10.000 Gästen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN