Eine gelbe Rose und schwarze Kreuze auf weißem Stoff: Symbolbild zum Volkstrauertag (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Erinnern im Dreiländereck

Grenzüberschreitendes Gedenken am Volkstrauertag in Südbaden

STAND

In Südbaden und im Elsass wurde am Volkstrauertag der Opfer von Krieg und Gewalt gedacht. Auch an der Grenze zur Schweiz gab es verschiedene Veranstaltungen.

Im Elsass wurden am Sonntag sowohl auf dem deutschen Soldatenfriedhof in Bergheim als auch auf dem benachbarten französischen Nationalfriedhof in Sigolsheim Kränze niedergelegt. Im Anschluss hielt der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge in Bergheim eine große Feierstunde ab. Der Volksbund hatte den Volkstrauertag 1919 als Gedenktag vorgeschlagen.

Viele Kranzniederlegungen und Gedenkgottesdienste

In Lörrach fanden am Sonntag in der ganzen Stadt mehrere Kranzniederlegungen und Gedenkgottesdienste statt. Coronabedingt war die offizielle Gedenkfeier allerdings abgesagt worden - genauso wie in Lahr im Ortenaukreis. Die Bürgerinnen und Bürger waren dennoch zur Kranzniederlegung an den Ehrenmalen eingeladen.

Die ganze Sendung "Dreiland Aktuell" / Start bei 4:59, Ende bei 12:40:

STAND
AUTOR/IN
SWR