Paris

Vetter in Paris Zweiter

STAND

Speerwurf-Ass Johannes Vetter hat beim Diamond-League-Meeting in Paris den Sieg verpasst, seine ansteigende Form nach dem Olympia-Debakel aber bestätigt. Der 28-Jährige aus Offenburg (Ortenaukreis) warf den Speer auf 87,20 m und blieb damit nur knapp unter den 88,54 m vom Donnerstag in Lausanne. Zum Sieg reichte es aber nicht, weil er im entscheidenden letzten Durchgang der drei Besten nur 80,23 m erreichte. Weltmeister Anderson Peters (Grenada) gewann mit 84,84 m. Nach seinen 90-Meter-Würfen in Serie war Vetter als Topfavorit zu den Olympischen Spielen gereist, in Tokio dann aber nicht über 82,52 m und Platz neun hinausgekommen.

STAND
AUTOR/IN