Zwei Türme des Freiburger Münsters zeichnen sich vor dem Abendhimmel ab. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Philipp von Ditfurth)

Trotz Austritts-Welle

Erzbistum Freiburg rechnet mit steigenden Kirchensteuer-Einnahmen

Stand
ONLINEFASSUNG
Christina Erdkönig
Bild von Christina Erdkönig (Foto: privat)

Viele Katholiken treten aus der Kirche aus und trotzdem rechnet das Erzbistum Freiburg damit, dass die Einnahmen aus der Kirchensteuer steigen werden. Wie passt das zusammen?

Das Erzbistum Freiburg rechnet mit wachsenden Einnahmen aus der Kirchensteuer. Und das obwohl viele Christen der Kirche den Rücken kehren. Ein Bistumsprecher erklärte am Samstag in Freiburg, es werde insgesamt mit steigenden Löhnen und Gehältern von Beschäftigten gerechnet. Das habe Folgen für die Kirchensteuer und gleiche letztlich finanziell den Schwund bei den Mitgliedern aus.

Kirchensteuer-Einnahmen in 2024 bei rund 568 Millionen Euro

Grundlage des Haushaltsplans für die beiden kommenden Jahre sei auch die Steuerschätzung des Landes, fügte der Sprecher nach einer Sitzung der Kirchensteuervertretung hinzu, die für den Haushalt der Erzdiözese verantwortlich ist. Die Kirchensteuereinnahmen dürften im kommenden Jahr rund 568 Millionen Euro erreichen; im Jahr 2025 dann rund 592 Millionen Euro. Dem laufenden Budgetplan zufolge sind es für das zu Ende gehende Jahr rund 548 Millionen Euro.

Freiburg

Katholische Kirche schrumpft weiter Kirchenaustritte im Erzbistum Freiburg 2022 auf Rekordhoch

Die Erzdiözese Freiburg hat veröffentlicht, wie viele Menschen 2022 aus der katholischen Kirche ausgetreten und dazu gekommen sind. Bei den Kirchenaustritten gibt es einen Rekord.

SWR4 BW aus dem Studio Freiburg SWR4 BW Südbaden

Im Jahr 2022 sind aus der katholischen Kirche im Erzbistum Freiburg so viele Menschen ausgetreten wie noch nie: Fast 42.000 Katholikinnen und Katholiken. Das sind 39 Prozent mehr als im Vorjahr 2021. Da waren es rund 30.000 Austritte im Erzbistum Freiburg.
Geld und unzureichende kirchliche Strukturen sind nach einer wissenschaftlich begleiteten SWR-Datenanalyse vom Herbst 2022 wichtige Beweggründe von Menschen zum Kirchenaustritt.

Erzbistum Freiburg gehört zu den größten Diözesen Deutschlands

Mit rund 1,65 Millionen Katholiken gehört das Erzbistum zu den größten der 27 Diözesen in Deutschland. An der Spitze des Erzbistums steht Erzbischof Stephan Burger.

Mehr zum Thema Kirchenaustritte

Freiburg

Katholische Kirche schrumpft weiter Kirchenaustritte im Erzbistum Freiburg 2022 auf Rekordhoch

Die Erzdiözese Freiburg hat veröffentlicht, wie viele Menschen 2022 aus der katholischen Kirche ausgetreten und dazu gekommen sind. Bei den Kirchenaustritten gibt es einen Rekord.

SWR4 BW aus dem Studio Freiburg SWR4 BW Südbaden

Südbaden

Exklusive SWR-Umfrage zu Kirchenaustritten SWR-Umfrage: Kirchen im Raum Freiburg verlieren an Bedeutung

In einer exklusiven Umfrage hat der SWR Menschen befragt, die aus den beiden großen christlichen Kirchen ausgetreten sind. Auch im Raum Freiburg verliert die Institution Kirche wohl an Bedeutung.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Zahl auf Rekordhoch Katholische Kirche in BW: Mehr als 58.000 Menschen treten aus Kirche aus

Die Zahl der Katholiken in Baden-Württemberg sinkt weiter. In der Diözese Rottenburg-Stuttgart traten rund 28.000 Menschen aus der Kirche aus, im Erzbistum Freiburg mehr als 30.000.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg