STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG

An Johanni (24. Juni) endet die Spargelzeit. Corona, Frost, Regen und Hitze haben sie geprägt. Südbadische Landwirte ziehen aber eine positive Bilanz.

"Sind die Kirschen rot, ist der Spargel tot", so heißt es schon in einer alten Bauernregel. Grund genug für SWR-Reporter Owusu Künzel, sich zum Ende der Spargelzeit bei einem Landwirt in Opfingen bei Freiburg und einem Obst- und Gemüsevertrieb am Kaiserstuhl umzuhören.

Kühles Frühjahr sorgt für weniger Angebot als Nachfrage

Auf dem Spargelfeld von Landwirt Arno Fünfgelt in Opfingen, einem Stadtteil von Freiburg, ist die Ernte für dieses Jahr eingefahren. Seit einer Woche ist dort das Stechen beendet und nun schießen die Spargelstauden in die Höhe. Das sei wichtig, sagt Fünfgelt, "damit die Pflanzen sich erholen und im nächsten Jahr wieder Ertrag bringen können." Da der Frühling dieses Jahr relativ kühl war, konnte der Landwirt vor allem zu Beginn der Saison nicht so viel Spargel verkaufen, wie nachgefragt wurde: "Es war durchwachsen, aber am Ende bin ich doch recht zufrieden. Anfangs hatten wir permanent zu wenig Spargel und wir mussten die Kunden wieder wegschicken. Das wurde aber am Schluss immer besser." Fazit also: positiv!

Trotz Corona, Frost, Regen und Hitze: Südbadische Landwirte überwiegend zufrieden mit Spargelernte 2021 (Foto: SWR, Owusu Künzel)
Trotz Corona, Frost, Regen und Hitze: Südbadische Landwirte überwiegend zufrieden mit Spargelernte 2021 Owusu Künzel

Obst- und Gemüsevertrieb für 140 regionale Erzeuger

Ähnlich zufrieden mit der Saison ist auch Lorenz Boll, Geschäftsführer der Obst- und Gemüsevertrieb Südbaden GmbH: "Wir sind hier sehr zufrieden. Wir konnten insgesamt mehr Spargel verkaufen in dieser Saison, obwohl wir witterungsbedingt erst 14 Tage später anfangen konnten." Die Firma aus Vogtsburg im Kaiserstuhl (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald) vermarktet Obst und Gemüse von etwa 140 regionalen Erzeugern.

Corona-Sorgen wegen Erntehelfern am Ende unbegründet

Das Preisniveau des Spargels war dieses Jahr auch relativ hoch, weil das Angebote anfangs knapp. Wegen Corona hatten einige Bauern in der Region die Sorge, dass ausländischen Erntehelfern möglicherweise die Einreise untersagt werden würde. Diese Probleme hatte der Opfinger Landwirt Arno Fünfgelt nicht. Seine Erntehelfer aus Polen konnten problemlos mit dem Auto anreisen. Dafür habe aber am Ende der Erntezeit die Hitze zu schaffen gemacht, berichtet er.

"In der Mittagszeit zu stechen, das war fast schon wie im Wüstenklima. Wir mussten schauen, dass sich die Helfer ausreichend gegen die Sonne schützen."

Regionale Erdbeeren von Verbrauchern gefragter denn je

Auch bei den Erdbeeren sehe es trotz des kühlen Frühlings dieses Jahr ganz gut aus. Das kalte Wetter habe zu einem knapperen Angebot geführt, auch weil nicht alle Felder in Südbaden sind mit sogenannten Folientunneln ausgestattet sind. Dennoch seien regionale Erdbeeren gefragter denn je, sagt Lorenz Boll vom Obst- und Gemüsevertrieb Südbaden.

"Wir merken, wie wichtig das Bedürfnis nach Regionalem ist gegenüber Angeboten von Mitbewerbern aus dem Ausland. Der deutsche Verbraucher will deutsche Erdbeeren. Eine schöne Entwicklung."

Trotz Corona, Frost, Regen und Hitze: Südbadische Landwirte überwiegend zufrieden mit Spargelernte 2021 (Foto: SWR, Owusu Künzel)
Auf den Spargelfeldern schießen jetzt die Stauden in die Höhe Owusu Künzel

Gute Qualität trotz schlechten Wetters weckt Pläne für 2022

Landwirt Arno Fünfgelt in Opfingen blickt trotz des schlechten Wetters zufrieden auf die Spargelsaison 2021. Auf seinen Feldern will er nächstes Jahr wieder mehr Spargel anbauen, um die Nachfrage seiner Kunden bedienen zu können. Geht es nach ihnen, spielt sein Spargel qualitativ in der höchsten Liga mit: "Viele Kunden sagen, wir hätten den besten Spargel der Welt - ein solches Feedback macht einen schon stolz."

Mehr zum Thema

Waldkirch

Erdbeerernte in Waldkirch Erste Erdbeeren aus Südbaden

In Waldkirch-Buchholz werden seit Mitte April bereits Erdbeeren geerntet. Früchte, die im Mai und Juni Hochsaison haben. Die allerersten heimischen Erdbeeren wachsen im Tunnel.  mehr...

Schallstadt

Aprilwetter bedroht Blüten Frost angekündigt: Obstbauern sorgen sich um ihre Ernte

Obstbauern in Südbaden bangen um ihre Ernte. Der Deutsche Wetterdienst hat für die kommenden Nächte Frost angekündigt. Für die Jahreszeit nichts Ungewöhnliches - aber es war dieses Jahr schon zu warm.  mehr...

Ortenau

Spargel- und Erdbeerernte vor Start Erste Saison-Arbeitskräfte sind in der Ortenau im Einsatz

Auf den Spargelfeldern sprießt es schon und auch für die Erdbeersaison laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Noch können die osteuropäischen Saisonarbeitskräfte kommen. Wegen Corona könnte sich das aber schnell ändern.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG