Linn Kazmaier aus Freiburg mit Bronze (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jens Büttner)

Erfolgsserie in Peking

Paralympics: Maier und Kazmaier holen weitere Medaillen nach Südbaden

STAND

Südbadische Athletinnen und Athleten weiter auf Erfolgskurs: Marco Maier aus Kirchzarten holt Silber, die 15-jährige Freiburgerin Linn Kazmaier Bronze.

Für Marco Maier vom SV Kirchzarten (Breisgau-Hochschwarzwald) ist es schon die zweite Silbermedaille. Im Langlauf-Sprint wurde der 22-Jährige am Mittwoch auf der Strecke von Zhangjiakou mit 1,3 Sekunden Rückstand auf den Paralympics-Sieger Benjamin Daviet aus Frankreich Zweiter. Der 22-jährige Kurzstreckenspezialist trotzte dabei den schlechten äußeren Bedingungen bei warmen Plusgraden und entsprechend nassem Schnee auf der Piste. Zuvor hatte Maier, dem an der linken Hand drei vordere Fingerglieder fehlen, bei seiner Paralympics-Premiere in China schon Silber im Biathlon gewonnen.

"Ich bin sehr zufrieden. Es ist ein unglaubliches Gefühl"

Teenagerin Kazmaier: Keine Konkurrenz aus Russland und Belarus

Die 15 Jahre alte Linn Kazmaier gewann am Mittwoch Bronze im Langlauf-Sprint der Sehbehinderten als jüngste deutsche Teilnehmerin mit ihrem Guide Florian Baumann. Leonie Walter kam einen Tag nach ihrem überraschenden Gold-Erfolg im Biathlon mit Guide Pirmin Strecker am Mittwoch als Vierte ins Ziel. Paralympicssiegerin wurde die Österreicherin Carina Edlinger vor Oksana Schischkowa aus der Ukraine.

Die 15-jährige Kazmaier holte schon ihre dritte Paralympics-Medaille. Sie hatte zuvor im Biathlon und über 10 Kilometer im Langlauf jeweils Silber geholt. Das fühle sich schon ein Stück weit surreal an, sagte Kazmaier und ergänzte mit Blick auf die ausgeschlossenen Russinnen:

"Man muss schon sehen, dass nicht alle unsere Konkurrenten dabei sind. Aber wir liefern schon echt gute Wettkämpfe."

Schnupperkurs auf dem Notschrei entfachte Kazmaiers Leidenschaft

Linn Kazmaier hat eine Sehbehinderung und sieht alles sehr verschwommen und verwackelt. 2015 hatte sie als Achtjährige am Notschrei einen Schnupperkurs gemacht und ihre Liebe für den nordischen Sport entdeckt. Sie gehört zur Skizunft Römerstein (Kreis Reutlingen), seit vergangenem Herbst geht sie auf ein Sportinternat in Freiburg.

Weitere erfolgreiche Athletinnen und Atlethen aus Südbaden

Die 18-jährige sehbehinderte Biathletin Leonie Walter vom Ski-Club St. Peter (Breisgau-Hochschwarzwald) holte am Dienstag überraschend Gold bei den Paralympics in Peking auf der Mitteldistanz im Biathlon. Sie blieb beim Schießen fehlerfrei und siegte mit 3,7 Sekunden Vorsprung auf die Ukrainerin Oksana Schischkowa. Die Freiburgerin Johanna Recktenwald kam auf den vierten Platz. Leonie Walter hatte zuvor bereits Bronze im Biathlon-Sprint auf der klassischen Distanz im Skilanglauf gewonnen. 

Die erste Goldmedaille für Deutschland bei den Paralympics in Peking hatte die in Freiburg lebende Monoskifahrerin Anna-Lena Forster geholt. Nach zweimal Silber am Wochenende holte sie am Montagmorgen eine Goldmedaille in der Super-Kombination.

Neben der 26-jährigen Anna-Lena Forster der zweite deutsche Fahnenträger, Martin Fleig, holte in Peking am Dienstag eine Silbermedaille. Der 32-Jährige aus Freiburg wurde in der sitzenden Klasse im Biathlon über zehn Kilometer mit zwei Schießfehlern Zweiter. Danach bedankte sich Fleig bei seiner Ehefrau für ihre Unterstützung: "Du schaust immer, dass für mich alles klappt und wie du siehst, hat es funktioniert."

Mehr zum Thema:

St. Peter

Überraschungserfolg für Schwarzwälderin Paralympics: Gold für Biathletin Leonie Walter aus St. Peter

Die 18-jährige sehbehinderte Biathletin Leonie Walter vom Ski-Club St. Peter hat überraschend Gold bei den Paralympics in Peking geholt.  mehr...

Peking

Paralympics Leonie Walter: Paralympics-Gold legt St. Peter lahm

20 Schüsse, 20 mal getroffen. Es war die Grundlage für die Goldmedaille von Leonie Walter im Biathlon bei den Paralympics. Daheim in St. Peter ist seitdem die Hölle los.  mehr...

Freiburg/ Peking

Erfolgreiche Athletinnen aus Südbaden Kazmaier schreibt mit 15 Jahren Paralympics-Geschichte

Die 15-jährige Linn Kazmaier vom Freiburger Sportinternat hat Silber im Sechs-Kilometer-Sprint der Sehbeeinträchtigten geholt. Auch andere südbadische Athleten waren erfolgreich.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR