Schönau

Strafbefehl gegen Arzt wegen "Fake"-Attesten

STAND

Das Amtsgericht Schönau hat gegen einen Arzt aus dem Kreis Lörrach eine Geldstrafe in dreistelliger Höhe erlassen, weil er rechtswidrig Atteste zur Befreiung von der Maskenpflicht ausgestellt haben soll. Den Strafbefehl hatte die zuständige Staatsanwaltschaft in Waldshut-Tiengen beantragt. Bei dem Mediziner handelt es sich nach SWR-Informationen um einen Arzt aus Zell im Wiesental. Er soll sich 2020 in 22 Fällen strafbar gemacht haben. Nach Auffassung der Staatsanwaltschaft hat er rechtswidrig Atteste ausgestellt, um Patienten vom Tragen einer Mund-Nasen-Maske zu befreien, und damit gegen seine ärztliche Pflicht verstoßen. Der Mediziner hat nun zwei Wochen Zeit, um Rechtsmittel einzulegen.

STAND
AUTOR/IN