Mann überreicht einem anderen Mann ein rotes Trikot (Foto: SWR)

Radprofi bald im goldenen Buch

Freiburg ehrt Bergfahrer Simon Geschke

STAND
AUTOR/IN
Paula Zeiler

Neun Tage trug Simon Geschke bei der Tour de France das Bergtrikot - ein deutscher Rekord. Zurück in seiner Wahlheimat Freiburg wird er gefeiert. Und es gibt besondere Geschenke.

Vor zehn Jahren zog Simon Geschke wegen der guten Trainingsbedingungen in den Schwarzwald. Am Dienstagabend hat die Stadt Freiburg den gebürtigen Berliner für seinen Erfolg bei der Tour de France geehrt. Rund 100 Menschen kamen in die Gerichtslaube am alten Rathaus in der Freiburger Innenstadt. Der Sportler selbst kam natürlich mit dem Rad.

Mann im Anzug fährt auf einem Rennrad über einen Platz mit Pflastersteinen. (Foto: SWR)
Mit diesem Rad trainiert Simon Geschke in Freiburg. Mit sieben Kilo ist es ein Leichtgewicht.

Geschke musste Bergtrikot abgeben

Auch wenn Geschke einen deutschen Rekord holte, konnte der 36-Jährige das Bergtrikot nicht bis zur letzten Etappe in Paris verteidigen. In den Pyrenäen verlor er das rotgepunktete Trikot an den späteren Gesamtsieger Jonas Vingegaard.

"Aber das macht's jetzt eigentlich jetzt fast noch schöner, dass man auch meinen zweiten Platz so ehrt."

Eintrag ins goldene Buch der Stadt Freiburg

Die Stadt Freiburg ist stolz auf ihren Radsportler. Am 27. August dürfe sich der Wahl-Freiburger sogar im goldenen Buch verewigen, erklärte Oberbürgermeister Martin Horn (parteilos) bei der Feier. Geschke ist somit nicht nur Kapitän der Deutschen Nationalmannschaft, sondern bald auch Botschafter der Stadt Freiburg.

Frau trägt Radfahr-Mütze in weiß mit roten Punkten.  (Foto: SWR)
Dank Geschke: Ganz Freiburg ist im Radfahrfieber.

"Jedes Mal, wenn ich durch den Schwarzwald fahre, bin ich sehr froh, hier zu leben."

Ein besonderes Geschenk

Neben einem Freiburg-Trikot, einem Handtuch und einem solarbetriebenen Radfahrer bekam Geschke ein ganz persönliches Geschenk von einem kleinen Fan: Der siebenjährige Jacob hatte während der Tour de France ein Lenkrad gebastelt. Horn überreichte dem Radprofi das weiß-rote Papier-Kunstwerk stellvertretend. Für Geschke ist das Geschenk besonders. Denn es zeige, dass Radsport auch Kinder begeistern kann.

Mann mit weißem Hemd hält Lenkrad aus Papier hoch.  (Foto: SWR)
Wenn auch die Kleinen mitfiebern: Geschke bekam dieses selbst gebastelten Fahrradlenker geschenkt.
Mann überreicht einem anderen Mann ein rotes Trikot (Foto: SWR)
Martin Horn überreichte Geschke mehrere Geschenke mit Freiburg-Scharm.

Menschen im Radsportfieber

Geschkes Kampf um die Bergwertung steckte in Deutschland viele Menschen an. Denn nach langer Zeit fuhr wieder ein deutscher Radsportler vorne mit. Sein nächstes sportliches Ziel ist schon Ende August: die Deutschland Tour mit Bergankunft am Schauinsland.

"Viele Leute haben mir geschrieben, dass sie die Tour lange nicht mehr so verfolgt haben, weil der Kampf um die Bergwertung so spannend war."

Noch mehr Bilder vom Empfang:

Die Die Tour de France im Überblick

Baden-Württemberg

Radprofi Simon Geschke | 8.8.2022 Bergspezialist und rotgepunkteter Rekordhalter

So lange wie er hat noch kein Deutscher das rotgepunktete Bergtrikot auf der Tour de France getragen: Simon Geschke aus Freiburg hat auf seiner zehnten Tour einen Rekord gebrochen.  mehr...

Leute SWR1 Baden-Württemberg

Hatzenbühl

Rennrad | Historie "Für Frauen war an Tour de France gar nicht zu denken"

Als Ingrid Weigel das erste Mal aufs Rennrad stieg, war ihr Lieblingssport für Frauen noch verboten. Nun freut sie sich auf die Tour de France Femmes.  mehr...

Rennrad | Frauen Neustart mit der Tour de France Femmes

Mit der Tour de France ist eine Legende in den Frauen-Radsport zurückgekehrt. Es ist der vorläufige Höhepunkt einer Entwicklung, die den Frauen-Radsport international stärkt, aber die Bundesliga abhängen könnte.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Paula Zeiler