Feuerwehrmänner aus dem Dreisamtal bringen Baumaterial ins Ahrtal (Foto: SWR, SWR/Gabriele Maria Krings)

100 Tonnen Baumaterial

Hilfe fürs Ahrtal aus dem Dreisamtal

STAND
AUTOR/IN
Gabriele Maria Krings
Henning Winter

Zwei Feuerwehrmänner aus dem Dreisamtal haben bei einer Weihnachts-Traktorfahrt Spenden für die Flutopfer gesammelt und dafür Baumaterial gekauft. Das bringen sie ins Ahrtal.

Über 20.000 Euro Spenden kamen im Dezember bei der Weihnachts-Traktorfahrt durchs Dreisamtal zusammen. Von dem Geld haben die beiden Feuerwehrmänner Daniel Riesterer und Christian Rombach tonnenweise Baumaterial gekauft. Mit vier großen Lkw und einem Feuerwehr-Mannschaftswagen mit Anhänger wollen sie am Freitag ins vom Hochwasser betroffene Ahrtal fahren.

100 Tonnen Baumaterial fürs Ahrtal

Auf dem Hof des Raiffeisenmarkts Kirchzarten (Breisau-Hochschwarzwald) steht ein großer Lkw. Ein Gabelstapler lädt Paletten mit Zementsäcken auf, die Daniel Riesterer mit breiten Gurten festzurrt. Er ist gut gelaunt, aber auch ein wenig aufgeregt. Rund 100 Tonnen Baumaterial verladen sie: Mörtel, Rigips, Estrich, Spachtelmasse, Wanddämmung, Holz und Türen.

"Heute Nacht habe ich schon auch ein wenig hippelig geschlafen. Es ist halt doch eine Hausnummer, was wir hier machen."

Feuerwehrmänner aus dem Dreisamtal bringen Baumaterial ins Ahrtal (Foto: SWR, SWR/Gabriele Maria Krings)
Die Helfer aus dem Dreisamtal haben von der Spendensumme Zementmörtel und anderes Baumaterial gekauft SWR/Gabriele Maria Krings

Spende soll 1 zu 1 ankommen

Die Idee, von den 20.000 Euro Baumaterial zu kaufen, kam von Daniel Riesterer. Er will, dass die komplette Spendensumme auch wirklich im Ahrtal ankommt. "Dann kann keiner kommen und noch irgendwo oder irgendwie 50 Euro abzwacken, sondern es kommt 1 zu 1 ins Ahrtal", ergänzt Feuerwehrkamerad Christian Rombach. Er hat in Absprache mit dem Baustoff-Zelt Walporzheim der Ahrhilfe die Baumaterialien zusammengestellt. Der Familienvater hat im August eine Woche im Flutgebiet geholfen und die Not selbst erlebt.

"Ein Kollege von mir war im Ahrtal dabei. Er war in Bosnien im Auslandseinsatz und hat gesagt: Das ist Krieg. Und so hat es dort ausgesehen. Das war ein krasses Erlebnis."

Feuerwehrmänner aus dem Dreisamtal bringen Baumaterial ins Ahrtal (Foto: SWR, SWR/Gabriele Maria Krings)
Daniel Riesterer (li.) und Christian Rombach (re.) haben die Spendenaktion organisiert SWR/Gabriele Maria Krings

Sechs Stunden Fahrt ins Ahrtal

Die beiden Feuerwehrmänner fanden auch schnell Mitstreiter für ihr Projekt. Etliche Fahrer unterstützen den Hilfskonvoi ins Ahrtal jetzt am Lkw-Steuer. Ohne Stau beträgt die reine Fahrzeit sechs Stunden. Sie wollen am Freitag direkt frühmorgens durchstarten.

„Unser Ziel ist, dass wir freudige Gesichter haben, wenn wir das Material abladen.“

Mehr zum Thema

Sankt Georgen

"Da kann man einfach nicht weggucken" Fensterbaubetrieb aus St. Georgen hilft im Ahrtal

Die Flutkatastrophe hat eine Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst. Auch die Chefin eines Fensterbaubetriebs in St. Georgen (Schwarzwald-Baar-Kreis) fährt regelmäßig ins Ahrtal.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Gabriele Maria Krings
Henning Winter