Europapark öffnet wieder: Modellprojekt unter strikten Hygieneregeln

Zwischenfall in 30 Metern Höhe

Europa-Park: Sicherheitssysteme stoppen Achterbahn Euro-Mir

Stand
Autor/in
Christine Veenstra

Im Europa-Park ist am Montagmittag die Achterbahn Euro-Mir stehengeblieben. Sicherheitssysteme hatten sie gestoppt, die Fahrgäste mussten aussteigen.

Gut 30 Personen saßen in den Wagen als Sensoren eine Störung erkannten und die Bahn im Europa-Park in Rust (Ortenaukreis) stoppten. Laut Volker Klaiber, dem Verantwortlichen für den Parkbetrieb, konnte rund die Hälfte der Fahrgäste im Euro-Mir-Garten aussteigen. Die übrigen Menschen verließen das Fahrgeschäft über Wendeltreppen.

Die Wagen der Bahn wurden anschließend entkoppelt, mit einem Kran von den Gleisen geholt und an einer dafür vorgesehenen Stelle wieder aufgesetzt. Gut vier Stunden konnte der Euro-Mir nicht benutzt werden.

Die Achterbahn Euro-Mir im Europa-Park.
Die Achterbahn Euro-Mir im Europa-Park.

Die Achterbahn Euro-Mir ist das Highlight im russischen Themenbereich. Sie ist rund 30 Meter hoch und erreicht in der Spitze eine Geschwindigkeit von 80 Kilometern pro Stunde.

Hochsensible Sicherheitssysteme

Die Sicherheitssysteme mit mehreren hundert Sensoren seien hochsensibel, heißt es. Was genau sie registriert hatten, sei aber nicht bekannt. Die Störung könne eine Büroklammer ausgelöst haben, die einem Fahrgast aus der Tasche geflogen sei. Möglich sei aber auch ein Herstellerfehler, beispielsweise ein Wackelkontakt an einem Kabel, so der Leitende Sicherheitsingenieur Can De Haan. Er erklärt, dass bei unerwarteten Störungen die Bremsen automatisch zugehen und der Zug zum Stehen kommt. Nach einem Sicherheitscheck und einer Probefahrt, was etwa drei Stunden dauert, könne die Fahrt dann weitergehen.

Fahrgeschäfte zu 99 Prozent sicher

De Haan verweist auf die Statistik. Diese zeige, dass der Europa-Park noch nie so wenige Störungen hatte wie derzeit. Die Betriebszeit aller Fahrgeschäfte habe eine Verfügbarkeit von über 99 Prozent.

Mehr zu Achterbahnen im Europa-Park:

Rust

Neuer Themenbereich Europa-Park startet in die Saison - neue Achterbahn erst 2024

Der Europa-Park in Rust (Ortenaukreis) hat zum Saisonstart am Samstag einen neuen Themenbereich angekündigt. Im kommenden Jahr soll es auch eine neue Achterbahn geben.

SWR Aktuell Baden-Württemberg mit Sport SWR Fernsehen BW

Rust

Keine Verletzten Voll besetzte Achterbahn "Silver Star" in Rust stoppt plötzlich

Schrecksekunde für Fahrgäste: Wegen einer technischen Störung hat eine Achterbahn im Europa-Park Rust am Sonntag angehalten, während sie gerade im Anstieg war.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Stand
Autor/in
Christine Veenstra