STAND

Während Veranstaltungen wegen Corona abgesagt, Schulen geschlossen werden und Fußballspiele vor leeren Rängen stattfinden, werden Busse und Bahnen weiterhin rege genutzt. Ein Experte findet das problematisch.

Am Freiburger Hauptbahnhof herrscht am Donnerstagmorgen Betrieb wie fast immer. Die Regionalzüge aus den Umlandgemeinden sind voll, ebenso die Straßenbahnen. Die Freiburger Verkehrs AG (VAG) stellt noch keinen Rückgang der Fahrgäste fest. "Wir tun alles, um die Sicherheit zu gewährleisten", sagt VAG-Sprecher Andreas Hildebrandt. Die Fahrzeuge würden täglich gereinigt und desinfiziert.

"Die Sorglosigkeit ist nicht berechtigt"

Mobilität ist Teil der staatlichen Grundversorgung und muss außer im größten Notfall auch in Krisen aufrecht erhalten werden. Unproblematisch ist sie deshalb nicht, findet Gerd Antes, ehemaliger Direktor des Cochrane-Instituts Freiburg und Experte für Risikoeinschätzung bei Seuchen. Er rät zu größter Vorsicht im öffentlichen Nahverkehr. Das Gebot, Abstand zu halten und Tröpfcheninfektionen zu vermeiden, gelte natürlich auch in Bussen und Bahnen, sagt Antes. "Deswegen ist eigentlich die Sorglosigkeit an der Stelle nicht berechtigt."

Lieber auf dem Rad nass werden, als andere zu gefährden

Antes empfiehlt: "Ich würde heute aufs Fahrrad steigen." Vielleicht mal nass zu werden, könne man gut in Kauf nehmen, wenn sich so etwa die eigenen, schwer kranken Großeltern schützen ließen, so der Gesundheitsexperte. "Das ist es wert."

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: R-Wert landesweit bei 1,14 - Sieben-Tage-Inzidenz steigt weiter

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

Coronavirus und die Folgen Zugfahrt ins Risikogebiet: Im Euro-City Richtung Mailand

Obwohl ganz Italien als Corona-Risikogebiet gilt, startete auch am Mittwochmorgen wieder ein Euro-City von Freiburg Richtung Mailand. SWR-Reporter Michael Hertle ist mitgefahren - und hatte einen Wagen fast für sich alleine.  mehr...

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

STAND
AUTOR/IN