Der neue Gesundheitscampus ist das Top-Thema bei den anstehenden Kommunalwahlen in Bad Säckingen

Serie zur Wahl in Südbaden

Die Wahl im Kreis Waldshut: Ärztemangel, was tun?

Stand
Autor/in
Vanessa Amann, Petra Jehle und Roland Schneider

Seit der Schließung des Kreiskrankenhauses in Bad Säckingen habe sich die medizinische Versorgung verschlechtert. Darüber sind sich die Wählerinnen und Wähler einig, wie eine SWR-Straßenumfrage zeigt.

Passantinnen und Passanten in Bad Säckingen (Landkreis Waldshut) scheinen sich um ihre Gesundheitsversorgung zu sorgen, wie eine Straßenumfrage des SWR zeigt. So müssen sie beispielsweise weite Wege bis zum nächsten Krankenhaus in Waldshut in Kauf nehmen oder ein Jahr auf eine Magenspiegelung warten, obwohl die Schmerzen bereits heute auftreten.

Eine Katastrophe. Sie bekommen schon keine Termine mehr bei den meisten Ärzten.

Ein Hausarzt auf 1.900 Einwohner im Landkreis Waldshut

Im Kreis Waldshut muss ein Hausarzt inzwischen mehr als 1.900 Menschen versorgen. Gründe hierfür: Die praktizierenden Ärztinnen und Ärzte werden immer älter und finden immer seltener Nachwuchs, der ihre Praxen übernimmt.

Dies zeigen auch die Zahlen im aktuellsten Jahresbericht der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW): Im Landkreis Waldshut sind mehr als 51 Prozent der Hausärzte über 60 Jahre alt. Zum Vergleich: In Freiburg sind es 35 Prozent.

Der neue Gesundheitscampus ist das Top-Thema bei den anstehenden Kommunalwahlen in Bad Säckingen.
Mediengestalter Roland Schneider steht bei den Interviews hinter Kamera und kümmert sich um die Technik.

Grenzregion ringt mit Schweiz um medizinisches Personal

Ein weiteres Problem ist, dass Ärztinnen und Ärzte in die Schweiz abwandern. Denn dort erhalten sie mehr Lohn, der Betreuungsschlüssel ist meist geringer, die Rente fällt höher aus. Mehrere hundert Ärztinnen und Ärzte aus Baden-Württemberg hat es deshalb in den letzten Jahren in die benachbarte Schweiz gezogen, sagt Beatrix Köster, Vorsitzende des Krankenhaus-Vereins Pro-Spital Bad Säckingen. "Am meisten drückt der Schuh in der Gesundheitsversorgung in Bad Säckingen", sagt Köster. Gründe seien vor allem zu weite Wege bis zum nächsten Arzt oder Krankenhaus und fehlendes Personal in den Krankenhäusern. Dies führe dazu, dass Kapazitäten heruntergefahren werden müssten.

Die Lage spitzt sich weiter zu

Bereits im Herbst vergangenen Jahres wurde die Notfallpraxis in Bad Säckingen durch die KVBW geschlossen. Trotz massiver Proteste aus der Bevölkerung und der Politik konnte das Vorhaben nicht gestoppt werden.

Auch für Familien mit Kindern hat sich die Situation seit diesem Jahr verschlechtert: Sollte ein Kind am Wochenende krank werden, bedeutet dies nun mindestens eine Stunde Fahrtzeit bis in die Kinder- und Jugendärztliche Notfallpraxis in Lörrach.

"Wir können schon bisschen was bewegen. Wir haben zum Teil schon sehr engagierte Gemeinderäte."

Gesundheitscampus soll Entlastung bringen

Das ehemalige Kreiskrankenhaus in Bad Säckingen hat Ende 2017 seine Türen geschlossen. Auf dessen Gelände wurde ein Gesundheitscampus errichtet. Mit zwei Jahren Verspätung haben dort seit Mai ein medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) mit Hausärzten und Gynäkologen, sowie zwei weitere Praxen, ihre Räumlichkeiten bezogen. In Planung sind außerdem ein orthopädisches Zentrum, ein Labor und eine Physiotherapiepraxis.

Der neue Gesundheitscampus ist das Top-Thema bei den anstehenden Kommunalwahlen in Bad Säckingen.
Der neue Gesundheitscampus ist das Top-Thema bei den anstehenden Kommunalwahlen in Bad Säckingen.

Obwohl die stationäre und ambulante Versorgung auf Bundesebene geregelt werden, sehen die vom SWR befragten Passantinnen und Passanten in Bad Säckingen auch die Kommunalpolitik in der Pflicht. Denn es sei wichtig, den Standort attraktiver für Fachärzte zu machen und nach lokalen Lösungen für die mangelnde medizinische Versorgung zu suchen, zum Beispiel durch neue Ausbildungsmöglichkeiten im Gesundheitswesen.

Weitere Artikel zum Thema

Bad Säckingen

Versorgung laut KVBW trotzdem gesichert Keine Hoffnung mehr: Notfallpraxis in Bad Säckingen bleibt geschlossen

Wer am späten Abend oder am Wochenende in Bad Säckingen dringend einen Arzt braucht, muss auch künftig weit fahren. Die Notfallpraxis in Bad Säckingen bleibt dauerhaft geschlossen.

Bad Säckingen

Millionenprojekt Neue Hoffnung für Gesundheitscampus in Bad Säckingen

Die Stadt Bad Säckingen hofft auf eine Lösung für den Weiterbau am Gesundheitscampus. Wegen einer Kostenexplosion stehen die Bauarbeiten an dem Millionenprojekt derzeit still.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

"Zugehört" - Serie zur Kommunalwahl BW 2024 Warum es in BW immer weniger Hausärzte gibt - und was Kommunen dagegen tun

In Baden-Württemberg wird die ambulante medizinische Versorgung zunehmend schlechter. Es fehlt vor allem an Nachwuchs. Was Kommunen unternehmen um Hausärzte zu gewinnen.

Guten Morgen Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Stand
Autor/in
Vanessa Amann, Petra Jehle und Roland Schneider