Hilfe für Federvieh im Kreis Waldshut

Murg: Schwan von Angelhaken befreit

STAND
AUTOR/IN
Anita Westrup / Katja Schiementz

Glück im Unglück hatte ein Schwan in der Gemeinde Murg im Kreis Waldshut. Bei einer Rettungsaktion in den vergangenen Tagen waren Anwohner und Einsatzkräfte beteiligt.

Das Tier hatte sich eine Angelschnur um einen Fuß gewickelt. Spaziergänger, denen der Schwan am Dienstag aufgefallen war, benachrichtigten die Polizei. Die Beamten versuchten gemeinsam mit Mitgliedern der örtlichen Feuerwehr, das Tier einzufangen.

Schwan entkam den Helfern immer wieder

Das Einfangen des Tieres gestaltet sich allerdings als schwierig und misslang mehrfach - der Schwan konnte immer wieder entkommen. Am Mittwoch gelang es einer Anwohnerin dann doch, den Vogel mittels Futter zu sich ins Haus zu locken. Der Schwan machte es sich im Badezimmer "gemütlich", bis Hilfe eintraf.

Eine angerufene Tierärztin befreite schließlich den Vogel in ihrer Arztpraxis von der Angelschnur samt Haken. Der Schwan wurde nach einer kurzen Beobachtungsphase am Donnerstag wieder in die Natur entlassen.

Möckmühl

Tierrettung in letzter Sekunde Feuerwehr Möckmühl befreit Kätzchen aus Abwasserrohr

Die Freiwillige Feuerwehr Möckmühl (Kreis Heilbronn) hat am frühen Freitagmorgen ein Katzenbaby aus einem Abwasserrohr befreit – in letzter Sekunde.  mehr...

Mannheim

Terrier aus Erdbau gerettet Fünfstündige Hunde-Rettungsaktion in Mannheim

Die Mannheimer Feuerwehr hatte sich am Sonntag Stück für Stück zu dem Terrier im Erdbau vorgegraben. Nach fast fünf Stunden war er endlich frei - und die Besitzer überglücklich.  mehr...

Kai hat 2000 Tiere gerettet

Kai Harstick hat für sein Engagement den Publikumspreis der SWR-Ehrensache gewonnen. Mit seinem Verein hat er schon über 2000 Tiere gerettet.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Anita Westrup / Katja Schiementz