Schimpansen-Mama Kitoko versorgt nun doppelten Nachwuchs: das Adoptivkind fühlt sich sichtlich wohl. (Foto: Zoo Basel)

Neues aus der Tierwelt

Basler Zoo: Schimpansen-Baby von Tante adoptiert

STAND

Adoptionen gibt es nicht nur bei Menschen, auch im Tierreich kommen sie gelegentlich vor. So wie nun im Basler Zoo.

Affenmutter zu krank zum Säugen

Wie der Basler Zoo mitteilt, ist im Affengehege ein Schimpansen-Baby von der Tante adoptiert worden. Es war zu dem Zeitpunkt erst vier Wochen alt. Die Mutter konnte sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr um den Nachwuchs kümmern. Ende Juni brachte die 28-jährige Fifi ein gesundes Weibchen zur Welt. Danach verschlimmerte sich ihr Gesundheitszustand und sie begann zu lahmen.

Affenschwester übernimmt die Aufzucht

Mehr und mehr überließ sie das Neugeborene der Gruppe. Ihre Schwester Kitoko nahm sich schließlich des Babys an und begann es zu säugen. Das war möglich, weil sie wenige Tage später selbst ein Junges zur Welt brachte.

In freier Natur wäre das Affenbaby gestorben

In der Natur sind Adoptionen unter Schimpansen ebenfalls üblich, meist sind die adoptierten Kinder aber älter. In der Natur hätte sich die kranke Mutter zum Sterben zurückgezogen und hätte ihr Baby mitgenommen. Die Ursache für Fifis gesundheitlichen Probleme konnten noch nicht geklärt werden, teilt der Basler Zoo mit.

Mehr Zoogeschichten:

Kein Babyglück im Elefantengehege Elefantenbulle Jack muss Basler Zoo unverrichteter Dinge wieder verlassen

Nach dreieinhalb Jahren hat der Basler Zoo den Elefantenbullen Jack zurück in seinen Herkunftszoo in Ungarn geschickt. Seit Mai 2017 sollte Jack in Basel für Elefantennachwuchs sorgen.  mehr...

Freiburg

"Oscar" für moderne Tierhaltung Mundenhof Freiburg erhält Biber-Preis für Buntmarder-Gehege

Der Freiburger Mundenhof hat den Oscar der deutschen Zoo-Branche, den Biber-Preis erhalten. Das Buntmarder-Gehege überzeugte die Jury mit seinem Konzept einer modernen Tierhaltung.  mehr...

Elsass: Mulhouse

Kara auf Entdeckungsreise Zoo in Mulhouse: Eisbär-Nachwuchs zeigt sich zum ersten Mal

Nach drei Monaten verlässt die kleine Kara zum ersten Mal ihre Geburtshöhle. Es ist der erste Ausflug in ihrem Gehege. Alles ist neu, doch das Eisbär-Mädchen zeigt sich mutig.  mehr...

STAND
AUTOR/IN