Neben einem großen blauen See, dem Schluchsee, liegen Schienen. Auf diesen fährt ein gelber Dieselzug.

Nach Erdrutsch

Zwischen Titisee und Schluchsee: S-Bahn fällt einige Wochen aus

Stand
AUTOR/IN
Paula Zeiler
Bild von Autorin Paula Zeiler aus der SWR Aktuell Redaktion in Freiburg

Touristen und Pendler im Hochschwarzwald brauchen in den nächsten Wochen gute Nerven und viel Geduld: Die Bahnstrecke zwischen Titisee und Schluchsee ist nach einem Erdutsch gesperrt. Ersatzbusse sind unterwegs.

Zwischen Titisee und der Gemeinde Schluchsee (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald) wird der S-Bahn-Verkehr voraussichtlich bis zum 21. Juni eingestellt. Das meldete DB Regio Baden-Württemberg am Dienstagvormittag auf seiner Webseite. Das Verkehrsunternehmen gab außerdem bekannt, dass bereits ein Bus-Ersatzverkehr zwischen Titisee und Seebrugg eingerichtet ist. Der Bürgermeister der Gemeinde Schluchsee Jürgen Kaiser (parteilos) ist optimistisch, dass der Ersatzverkehr funktionieren wird.

Reisende, die von Freiburg aus unterwegs sind, müssen am Bahnhof Titisee in einen Bus umsteigen. Insgesamt verlängert sich die Fahrzeit um etwa sieben Minuten. Die betroffenen Bahnhöfe sind Titisee, Feldberg-Bärental, Altglashütten-Falkau, Aha, Schluchsee und Seebrugg.

Strecke zwischen Titisee und Feldberg-Bärental wegen Erdrutsch gesperrt

Grund für die Sperrung ist ein Erdrutsch in der Nähe des Bahnhofs Feldberg-Bärental (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald). Der Erdrutsch wurde am Freitagabend entdeckt, woraufhin die Strecke vorübergehend für etwa zwei Stunden geschlossen wurde. Am Samstagmorgen wurde ein geologisches Gutachten erstellt, wie die Bahn am Samstag auf X, ehemals Twitter, bekannt gab. Seitdem ist die Strecke für die Breisgau-S-Bahn gesperrt.

Zusätzlich: Umstieg zwischen Himmelreich und Titisee bis Sonntag

Bis zum Sonntag, den 2. Juni gibt es für Reisende, die in den Hochschwarzwald möchten, eine weitere Einschränkung: Denn zwischen den Bahnhöfen Himmelreich und Titisee verkehrt anstelle der S1 ein Bus. Dadurch müssen Reisende, die beispielsweise nach Seebrugg möchten, zweimal umsteigen und sind etwa zwei Stunden unterwegs. Zum Vergleich: Ohne Sperrungen benötigt die S1 von Freiburg nach Seebrugg eine Stunde und 15 Minuten ohne Umstieg.

Mehr zur Breisgau-S-Bahn

Freiburg

Fahrgastbeirat bleibt skeptisch Sorgenkind Breisgau-S-Bahn - sind alte Dieseltriebwagen die Rettung?

Zugausfälle, fehlende Ersatzteile, kein Personal: Die Breisgau-S-Bahn bremst sich immer wieder selbst aus. Ein neuer Drei-Punkte-Plan soll helfen. Von dem ist ein Fahrgastbeirat aber nicht überzeugt.

SWR4 am Abend SWR4

Kirchzarten

Umsteigen auf den Bus Zugausfälle auf der Höllentalbahn: Wie funktioniert der Ersatzverkehr?

Wegen Gleisbauarbeiten fahren bis einschließlich Freitag im Höllental keine Züge. Fahrgäste müssen in Kirchzarten und Titisee auf den Bus umsteigen. Wie funktioniert das?

SWR4 BW aus dem Studio Freiburg SWR4 BW Südbaden

Titisee-Neustadt

Folge 804 Die 3-Seen-Bahn – Zwischen Schluchsee und Titisee

Wir begleiten den Dampfzug der Dreiseenbahn durch die traumhafte Landschaft des Hochschwarzwaldes. Sie fährt an den Seen Windgfällweiher, Titisee und Schluchsee vorbei. Am Endbahnhof Seebrugg soll nun ein Eisenbahn-Freilichtmuseum entstehen. (Folge 804)

Eisenbahn-Romantik SWR