Luftaufnahme des Freiburger Stadttheaters  (Foto: SWR, Slavik Wagner)

Schauspielerin am Stadttheater

Schauspieler allein zuhaus - die Sehnsucht nach dem Publikum

STAND
AUTOR/IN

Janna Horstmann spielt gerade in mehreren Stücken eine Hauptrolle. Aber das bekommen nur Wenige mit. Im Freiburger Stadttheater herrscht gähnende Leere. Gespielt wird trotzdem.

Sie ist das Gesicht des Theaters Freiburg: Überlebensgroß prangt Janna Horstmann in der Theaterpassage. Mit gleich mehreren tragenden Rollen (Hedda Gabler, Faust II, Die Seuche), dazu Fernsehpräsenz (Serie "Breaking Even" auf ZDF Neo) ist sie sowas wie der Star des Hauses. Auch wenn sie sich selbst nicht so fühlt. Und so richtig bekommt man es in Freiburg im Moment auch nicht mit. Denn das Theater ist geschlossen, schon seit November.

Proben mit Abstand und Lüftungspausen

Doch trotz des Lockdowns kommt Janna jeden Tag zur Arbeit. Es wird weiter geprobt, mindestens sechs Stunden pro Tag. Mit Abstand und regelmäßigen Pausen, versteht sich. Gemeinsam mit dem iranischen Regisseur Amir Reza Koohestani arbeitet Janna Horstmann gerade an einer aktuellen Version der "Pest" von Camus. Darin spielt sie die Hauptrolle: Die Ärztin Dr. Rieux, die eine aufkeimende Pandemie bekämpft. Ein beklemmend aktueller Stoff. Zumal die Akteure ja selbst unter echten Pandemiebedingungen proben.

"Wir müssen 1,50 Meter Abstand halten, wenn wir normal reden, wenn wir laut reden, sogar sechs Meter", erklärt sie. Requisiten, die ein anderer Akteur in der Hand hatte, darf sie nicht anfassen. Das hemmt den Spielfluss zuweilen: "Man kann nicht so ohne Weiteres improvisieren. Es ist schon ein anderes Arbeiten, aber ich finde es auch spannend, wie schnell man das adaptiert", wundert sich Janna Horstmann.

Jan Lehmann (Foto: SWR)
Probe mit Abstand: Schauspielerin Janna Horstmann lauscht den Anweisungen von Regisseur Amir Reza Koohestani.

Die Leere im Großen Haus ist für sie surreal

Trotz der schwierigen Bedingungen genießt sie es, am Theater sein und spielen zu können. Alle 45 Minuten ist Belüftungspause. Auch das ist gewöhnungsbedürftig für die Schauspieler. Für den Austausch mit den Kollegen bleibt wenig Zeit. Auch in der Theaterkantine darf man nicht beisammen sitzen, es gibt nur Essen to go.

Am meisten aber vermisst sie es, auf der Bühne zu stehen. Das Adrenalin vor dem Auftritt, die Energie des Publikums. Wegen eines Bühnenunfalls hat Janna schon über ein Jahr lang nicht mehr vor echten Zuschauern gespielt. An die Leere im Saal des Großen Hauses hat sie sich noch immer nicht gewöhnt.

"Es ist sehr surreal. Verlassene Bühnenräume haben für mich eine große Emotionalität. Ich genieße eigentlich auch die Stille, aber im Moment, finde ich, schreit es sehr danach, dass es irgendwie mal wieder laut werden müsste."

Im zweiten Teil des Faust spielt sie die Helena. In einem sehenswerten Kostüm: Es besteht aus lauter überdimensionalen Fingern. Dieses Stück hat das Theater immerhin drei Mal als Live-Stream aufgeführt. Angereichert mit Computer-Animationen - Theater trifft Virtual Reality. Eine seltsame Erfahrung, auch für die fernseherfahrene Schauspielerin.

"Da haben jetzt wirklich Menschen zugeguckt!"

"Es hieß dann, okay, wir sind jetzt auf Sendung, es geht jetzt los. Und es veränderte sich aber nichts. Man hat nichts gehört, da waren ja keine Zuschauer da", schildert Janna. Erst als die Dramaturgin hinterher begeistert von den vielen Chat-Teilnehmern erzählte, wurde ihr klar: "Das war gerade live, da haben jetzt wirklich Menschen zugeguckt."

Die Stadt und ihr Theaterpublikum, sie fehlen der Akteurin doch sehr. Die Verbindung nach draußen, zum Leben und den Themen auf der Straße, scheint momentan gekappt. Die Sehnsucht, diese Verbindung wieder herzustellen, ist bei Janna Horstmann und den Freiburger Theaterleuten groß.

Freiburg

Maskenbildnerin am Stadttheater Schauspieler aufwendig schminken geht grad nicht

Wann wird sich unser Leben endlich wieder normalisieren? Das fragen sich viele - auch im Theater Freiburg. Wir haben hinter die Kulissen und auf die Bühne geschaut und Menschen getroffen, die nicht aufgeben.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Freiburg

Tontechniker am Stadttheater Warum Ben am Freiburger Theater gerade eine wichtige Rolle spielt

Das Theater Freiburg hat zu – seit Monaten. Trotzdem passiert so einiges hinter den Kulissen. Tontechniker Ben Kurz hat zum Beispiel gerade gut zu tun. Und das ist seine Rettung.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Freiburg

Kostümschneiderin am Stadttheater Reparaturbedürftige Stücke aus dem Fundus stehen jetzt an

Die Corona-Pandemie hat viele Teile unseres Lebens beeinflusst. Kaum etwas ist so, wie es noch vor einigen Monaten war. Auch im Theater Freiburg ist vieles ist im Moment anders als sonst. Angefangen beim Arbeitsplatz.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

STAND
AUTOR/IN