SWR Aktuell Audio (Foto: SWR)

Prozess wegen Matratzenauflagen zu Wucherpreisen

STAND
AUTOR/IN
Worthmann, Andrea

Die drei Männer aus Norddeutschland sollen Senioren auf einer sogenannten Kaffeefahrt in den Südschwarzwald bei Schönau überteuerte Matratzenauflagen für rund 1500 Euro pro Stück verkauft haben. Den Teilnehmenden wurde versprochen, durch Magnetfelder in der Auflage würden sich viele gesundheitliche Probleme verbessern oder sogar ganz verschwinden. Die Mutmaßlichen Betrüger haben die sofortige Bezahlung in bar gewünscht, woraufhin die Kundinnen und Kunden auch zu Bankomaten gebracht wurden, um das Geld abzuheben. Zum Prozess ist nur einer der drei Männer erschienen. Ein anderer hatte eine attestierte Krankheit, der dritte ist einfach nicht aufgetaucht.

STAND
AUTOR/IN
Worthmann, Andrea