STAND

Mehr als 60 Menschen haben am Samstagnachmittag in Gundelfingen (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) gegen das geplante Neubaugebiet "Nägelesee-Nord" demonstriert. Dazu aufgerufen hatte unter anderem die Bürgerinitiative "Lebenswertes Gundelfingen". Im Juli vergangenen Jahres hatte der Gemeinderat einstimmig beschlossen, das Gebiet im "Nägelesee-Nord" mit einer Fläche von 44.000 Quadratmetern zu bebauen. Kurz darauf gründete sich eine Bürgerinitiative. Sie kritisiert die Bödenversiegelung, das Artensterben und das fehlende Verkehrskonzept. Ein Bürgerbegehren gegen das Bauprojekt wurde vorbereitet – mit Erfolg. Am 14. März findet nun neben der Landtagswahl ein Bürgerentscheid zur Bebauung von "Nägelesee Nord" statt. Alle wahlberechtigten Gundelfinger dürfen mit einem "Ja" oder "Nein" darüber entscheiden.

STAND
AUTOR/IN