Freiburg

Polizei nutzt Video-Aufzeichnungen von Tesla

STAND

In Freiburg wurden in den letzten Monaten über 140 Autos durch Vandalismus beschädigt. Die Polizei Freiburg verwendet für die Tätersuche jetzt Videoaufnahmen aus einem Tesla. Dessen Bordkamera filmte Anfang Juli, wie ein Mann das Elektrofahrzeug und ein Auto daneben zerkratzte. So eine Kamera gehört zur Ausstattung eines Teslas, muss aber erst vom Fahrer eingeschaltet werden. Dann filmt sie, ohne dass Fußgänger dies bemerken. Datenschützer sehen den sogenannten Wächtermodus kritisch. Der Bundesverband der Verbraucherzentralen hat erst diese Woche Tesla wegen mangelnder Aufklärung beim Datenschutz verklagt. Der Freiburger Teslafahrer sieht die Entscheidung als ein wichtiges Signal für alle Teslafahrer. Ihm drohen keine Konsequenzen für die Videoüberwachung.

STAND
AUTOR/IN
SWR