Schreiben an Manfred Lucha

Landrätin und Bürgermeister im Kreis Lörrach fordern allgemeine Impfpflicht

STAND
AUTOR/IN

Die Lörracher Landrätin Marion Dammann und die Bürgermeister im Kreis fordern eine allgemeine Impfpflicht - oder zumindest eine für bestimmte Berufsgruppen.

Marion Dammann setzt sich für eine Impfpflicht für alle Bürgerinnen und Bürger ein. Sollte das verfassungsrechtlich nicht gehen, soll die Impfpflicht zumindest für bestimmte Berufsgruppen gelten. In ihrem Schreiben an den baden-württembergischen Sozialminister Manfred Lucha (Grüne) verweist sie auf Frankreich, wo es bereits eine Impfpflicht für Pflegekräfte und Erzieherinnen gibt. Die Lörracher Landrätin macht zudem deutlich, dass ihre französischen Kollegen die "deutsche Politik der Freiwilligkeit" beim Impfen nicht nachvollziehen können.

Infrastruktur soll besser werden

In dem Schreiben fordern Dammann und die Bürgermeister das Land auch auf, sie bei der schnelleren Bereitstellung von technischer Infrastruktur für das Impfen zu unterstützen. Die Zusage von mobilen Impfteams durch das Land helfe nicht, solange diese nicht schnell eingesetzt werden könnten. Diese Forderung hatte Dammann vor der Konferenz der Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin am 18. November ans Sozialministerium geschickt.

Mehr zum Thema

Deutschland

Wie ist die Rechtslage? Kommt die Impfpflicht auch in Deutschland?

In Frankreich gibt es bereits eine Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen, in Österreich kommt ab Februar eine generelle Impfpflicht. Hier lesen, ob das auch in Deutschland rechtlich möglich ist.  mehr...

Straßburg

Neue gesellschaftliche Herausforderung Frankreich will Impfpflicht und Gesundheitspass für Pflegekräfte

Frankreichs Staatspräsident Macron will eine Impfpflicht für Pflegekräfte ab September. Geteiltes Echo: Demos dagegen und Schlangen vor Impfzentren.  mehr...

STAND
AUTOR/IN