Basel

Pinguine im Zoo haben wieder Freigang

STAND

Wenn die Temperaturen am Morgen unter 10 Grad fallen, freuen sich die Pinguine im Basler Zoo. Denn dann dürfen sie raus und Punkt 11 Uhr vom gekühlten Vivarium zu ihrer Außenanlage watscheln. Die Königspinguine machen den Anfang. Die Eselspinguine müssen warten, bis alle Wege sauber geräumt sind, denn diese Pinguinart ist sehr neugierig und verschluckt gerne Fremdkörper wie Blätter oder Holzstücke. Besucherinnen und Besucher dürfen in gebührendem Abstand mitwatscheln. Der beliebte Pinguinspaziergang kann nur an sehr kalten Tagen stattfinden. Bei Temperaturen über 10 Grad staut sich bei den Tieren die Wärme unter dem dichten Federkleid und führt zu Überhitzung.

STAND
AUTOR/IN