STAND

Den Ostersamstag haben in Freiburg noch einmal viele Menschen genutzt, um einzukaufen. Vor allem auf dem Münstermarkt herrschte teilweise dichtes Gedränge. Die Geschäfte in der Innenstadt waren geöffnet. Kundinnen und Kunden konnten dort nach Voranmeldung shoppen gehen. Aber auch kurzfristig war es noch möglich, per Smartphone einen Termin zu vereinbaren. Daneben konnte man sich in Warteschlangen einreihen. Die Menschen hielten sich größtenteils an Abstände und Maskenpflicht, die in der gesamten Innenstadt gilt. Laut Freiburger Ordnungsdienst gab es allerdings auch einige Beanstandungen.

STAND
AUTOR/IN