Offenburg

Stadt braucht Hunderte neue Mitarbeitende

STAND

Die Stadt Offenburg startet eine Kampagne, um neue Beschäftigte zu finden. In den kommenden fünf Jahren gehen mehrere Hundert Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Ruhestand. Die Stadt wirbt damit, 80 verschiedene Berufsfelder anbieten zu können. Von der Erzieherin bis zum Baumpfleger, von Juristen über Ingenieure bis hin zu Bademeistern. 1.700 Beschäftigte hat die Stadt Offenburg, zwei Drittel von ihnen sind Frauen. Mehr als die Hälfte arbeitet in Teilzeit. Die Kampagne mit dem Titel "Spuren-Hinterlasser" wurde im vergangenen halben Jahr entwickelt und hat 50.000 Euro gekostet.

STAND
AUTOR/IN