Mitglieder wollten der Waffen-SS huldigen

Geheimes Neonazi-Treffen fand am Wochenende im Elsass statt

STAND
AUTOR/IN

Im Elsass hat nach Informationen des Online-Magazins "Rue89Strasbourg" ein geheimes Neonazi-Treffen stattgefunden. Dazu eingeladen hatte unter anderen eine Gruppe namens "Lothringen Division".

Über den Messengerdienst Telegram hat die Gruppe "Lothringen Division" die Einladung zum Treffen verbreitet, ohne den genauen Ort zu nennen. Laut "Rue89Strasbourg" fand das Ganze in Sainte-Croix-aux-Mines im Département Haut-Rhin statt.

Symbolbild (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)
(Symbolbild) Picture Alliance

Rund 60 Personen auf gemietetem Gelände

Der örtliche Bürgermeister hat dem Online-Magazin bestätigt, dass für das vergangene Wochenende rund 60 Personen ein Gelände gemietet hätten. Sie sollen sich dort von Freitag bis Sonntag aufgehalten haben.

Fotos, die mutmaßlich von der Veranstaltung stammen, zeigen Dutzende Menschen, die im Dunkeln mit Fackeln in den Händen einen Kreis bilden. Im Schein dieser Fackeln stehen zwei Personen, die eine Fahnen halten. Darauf ist eine doppelte Siegrune zu sehen, das Zeichen der SS. Es darf in Deutschland nicht gezeigt werden.

Auch deutsche Neonazis im Grenzgebiet aktiv

Aus einem Flyer zur Veranstaltung geht hervor, dass die Teilnehmer Mitgliedern der Waffen-SS huldigen wollten, die 1945 in der französischen Grenzregion getötet wurden.

Auch deutsche Neonazis sollen in kleinen Gemeinden der französischen Region Grand Est in den letzten Jahren mehrmals Veranstaltungen durchgeführt haben.

Karlsruhe

Rechtsextremismus in Baden-Württemberg Karlsruher Dokumentationsstelle registriert rechten Hass - Corona-Pandemie für Aktivitäten ausgenutzt

In Karlsruhe, wird seit zwei Jahren alles, was mit Rechtsextremismus im Südwesten zu tun hat, dokumentiert. Es sei eine "Sammlung des Grauens", sagt Wissenschaftsministerin Bauer im SWR.  mehr...

Region Heilbronn-Franken

Ergebnisse einer Studie vorgestellt Rechtsextreme in Heilbronn-Franken vor allem im Internet aktiv

Eine neue Studie zeigt: Rechtsextreme in der Region Heilbronn-Franken treten öffentlich immer weniger in Erscheinung. Sie verlagern ihre Aktivitäten ins Internet.  mehr...

Althütte

Aufklären, Beraten, besser Hinschauen Wie der Rems-Murr-Kreis gegen Nazis gewinnen will

Anschläge, Drohungen, Schmierereien: Der Rems-Murr-Kreis hat bis heute ein Problem mit einer starken Szene von Rechtsextremisten. Doch die Zivilgesellschaft wehrt sich.  mehr...

STAND
AUTOR/IN