Freiburg

Nachtmediation für die Freiburger Innenstadt

STAND


Der Gemeinderat der Stadt Freiburg hat einem neuen Konzept für Öffentliche Räume zugestimmt. Damit soll dem Konflikt zwischen Ruhestörung von Anwohnenden und den Menschen mit Feierlaune besser begegnet werden. Nach
einem Münchner Konzept werden viereinhalb neue Stellen für sogenannte Nachtmediation geschaffen. Diese soll besser zwischen Anwohnerinnen und Anwohnern und Platznutzenden vermitteln. Die Stadt setzt hier auf Konfliktprävention und Entlastung des Vollzugsdienstes durch Ansprechen unterschiedlicher Interessensparteien auf Augenhöhe. Außerdem sollen vermehrt Ausweichangebote zu den Hotspots Augustinerplatz, Seepark, Platz der alten Synagoge auch auf Plätzen der Universität geschaffen werden, um die Nutzungskonflikte in der Innenstadt zu reduzieren.

STAND
AUTOR/IN
SWR